LokalesTourismus

Eine verdiente Auszeichnung

Seit wenigen Wochen ist das Füssener Hotel Sommer, zusammen mit dem Radreiseveranstalter Easy Tours, Träger des Radtourismus-Award „Das Goldene Pedal“ 2020. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC die innovativsten und kreativsten Serviceangebote, Marketingaktivitäten, Veranstaltungen und Produkte rund um den Radtourismus in Bayern. Für Hotelier Wolfgang Sommer bedeutet der Award vor allem eine Bestätigung für die bisherige Arbeit, wie er uns im Interview erklärte.

Wie wichtig ist diese Auszeichnung für Sie?
Uns ging es gar nicht um den Award, um ehrlich zu sein. Es ist einfach unsere Grundeinstellung zum Radfahren. Für mich selbst bedeutet der Radsport eine echte Leidenschaft, die ich auch auf das Haus übertragen wollte. Es passt zu uns und wir haben eine perfekte Servicesituation hier. Wir wissen, was die Gäste wollen und können somit direkt auf deren Wünsche eingehen.

Dennoch ist so eine Auszeichnung aber doch wertvoll für Ihr Haus?
Das ist schon richtig. Dazu kommt, dass wir mit diesem Konzept, so scheint es, auch deutschlandweit recht weit vorne liegen, ohne dass ich das jemals verglichen habe. Denn wir bieten eben viel rund um die Thematik Radtourismus. Es gibt auch generell nicht viele Hotels, die im Rennradbereich tätig sind. Wir können dieses Segment, wie auch den Freizeit-Radsport nahezu komplett abdecken. Das macht uns in gewisser Weise einmalig.

Was bedeutet diese Auszeichnung, rein touristisch gesehen, für unsere Region?
Der Award unterstreicht vor allem die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Ich empfand mich früher als reinen Mountainbiker und habe erst im Lauf der Zeit erkannt, dass die Region auch einen großen Charme für Rennradfahrer hat. Wir haben ein perfektes Straßennetz mit teilweise wenig Verkehr, die passende Infrastruktur und dazu noch eine traumhafte Landschaft, also ein echtes Naturerlebnis.

Was macht das Konzept aus? Worin liegt der Erfolg?
Ich denke, es ist das umfangreiche Gesamtkonzept, das es ausmacht. Vom Verleih der unterschiedlichsten Radtypen, über die Wartung und geführte Ausfahrten, bis hin zu unserem mehrtägigen Radpaket Allgäu. In unserer Radstation, die der Ex-Telekomprofi Markus Hess betreut, können die Gäste unter anderem hochwertige E-Bikes, E-Mountainbikes, Trekkingräder oder Rennräder und E-Rennräder ausleihen, rund 100 Räder haben wir im Haus. Zu dem Konzept gehört aber auch ein Radwaschplatz. Schließlich wird ein Rad, das blitzblank sauber ist, auch wesentlich anders behandelt und wertgeschätzt.

Wie lange haben Sie daran gearbeitet, dieses Konzept umzusetzen und wie wird sich der Radtourismus in den kommenden Jahren weiter entwickeln?
Mehr oder weniger hat sich das in den vergangenen Jahren ein Stück weit auch ganz von selbst aufgebaut. Angefangen haben wir vor gut vier oder fünf Jahren mit rund 40 Rädern, daraus sind dann schnell mehr geworden. Ich denke, das wird in der Zukunft auch noch intensiver werden, der Radtourismus wird noch zunehmen. Wir sind hier eine sehr gute Radregion.

Hotel Sommer GmbH
Weidachstr. 74 · 87629 Füssen
Tel.: 08362 / 91470 · info@hotel-sommer.de

Text: : Lars Peter Schwarz · Foto: Easy Tours

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"