Essen & TrinkenLeben

Lauchspaghetti mit Pilzen

Pasta mit einer Soße aus Lauch und Pilzen mit feiner Zitronennote

Eine Wissenschaft für sich, die Pasta

Die Bezeichnung Spaghetti wurde aus dem Italienischen übernommen. Ihr Name geht auf das italienische Wort „spago“ für „Schnur“ zurück. Eine treffende Bezeichnung für jene langen, dünnen Teigfäden, die in Italien nur mit der Gabel aufgerollt und gegessen werden. Besonders dicke Spaghetti werden Spaghettoni genannt, besonders dünne Spaghettini. Noch dünner als Spaghettini sind Capellini. Linguine – Die flache Schwester der Spaghetti. Linguine stammen ursprünglich aus der Region Kampanien im Süden Italiens, sind heute aber überall in Westeuropa zu haben. Sie haben die gleiche Länge wie Spaghetti, sind dabei jedoch flach.

Übrigens liefert die Endung der Namen oft schon Hinweise zum Aussehen der Pasta: Die Endung „- elle“ etwa deutet auf breite Pasta hin – beispielsweise Tagliatelle. Die Endung „-ine/-ini“ verweist auf kleinere Versionen, wie zum Beispiel Spaghettini. Und bei der Endung „-oni“ haben wir es zumeist mit großen Nudelsorten wie Cannelloni zu tun. Eine einfache Faustregel besagt: flüssige Sauce zu langer Pasta und dickere Sauce zu kurzer Pasta. Lange, dünne Pasta wie Spaghetti werden also idealerweise von einer leichten und dünnen Sauce begleitet. Kurze, gedrehte und geriffelte Pasta – etwa Farfalle und Fusilli – schwimmen am liebsten in einer dickflüssigen, stückigen Sauce. Und hohle Pastaformen wie Rigatoni und Penne mögen schwere und cremige Saucen.

Zutaten für vier Personen. Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Zutaten:
· 400 g Porree (Lauch)
· 250 g kleine Champignons
· 1 Bund Schnittlauch
· 1 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
· 4 EL Weißwein oder Brühe
· 2 Be. Crème fraiche
· etwas geriebene Zitronenschale einer Bio-Zitrone
· Salz
· frisch gemahlener weißer Pfeffer
· Außerdem 400 g Spaghetti und etwas Salz für das Kochwasser

Zubereitung:

  1. Vorbereiten:
    Porree (Lauch) waschen und längs in sehr feine, spaghettidicke Streifenschneiden. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden.
  2. Zubereiten:
    Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauchstreifen kurz anbraten und mit Wein oderBrühe ablöschen. Mit Deckel bei mittlerer Hitze etwa 10 Min. garen. Pilze zugeben und weitere 5 Min. garen. Crème fraiche und Zitronenschale unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghetti nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest garen, abtropfen lassen, mit den Lauchspaghetti vermischen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen und sofort servieren.

Nach Wunsch zusätzlich mit etwas Parmesan bestreuen.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close