Essen & TrinkenLebenVideo

Topfgucker im Restaurant Peperoncino

Spaghetti alla Carbonara

Dieses Nudelgericht ist heiß begehrt. Doch wo kommt nun eigentlich das Rezept her und was gehört im Original in „Spaghetti alla Carbonara“ hinein? Das Wort „Carbonaro“ bedeutet im römischen Dialekt „Köhler“ – deshalb glaubt man, dass die Kohlenarbeiter um Rom dieses als Mahlzeit für ihre Pause erfanden. Das Rezept findet sich tatsächlich erst in den 50er Jahren in italienischen Kochbüchern wieder. Ein Mythos der Entstehungsgeschichte sagt, dass es vielleicht sogar die Amerikaner waren, die „Carbonara“ erfunden haben, genauer genommen die amerikanischen Soldaten, die ihre tägliche Ration Bacon und Eipulver mit Pasta mischten. Die Italiener hätten dann die amerikanischen Zutaten durch italienische ersetzt, ein bisschen mit Speck und Eiern experimentiert und heraus kam „Spaghetti alla Carbonara“. Ein Gericht, das auf der ganzen Welt seine Anhänger hat. „Aber bitte, keine Sahne und keinen Kochschinken verwenden und auch keinen Knoblauch“, so Vittorio Santarsiero. Der italienische Koch aus der Basilikata zeigt in wenigen Schritten, wie eine richtige Carbonara zubereitet wird.

„Spaghetti alla Carbonara“ gehört zu den beliebtesten Gerichten Italiens! Wichtig sind die Zutaten: Das Original-Rezept schreibt angebratenen Guanciale, einen luftgetrockneten Wangenspeck vom Schwein vor. Den hat Santarsiero nicht da und nimmt Pancetta und schneidet sie in dickere Streifen, die gleich in die heiße Pfanne wandern, wo sie sich selbst frittieren. So wird die Pancetta knusprig – und zur Seite gestellt. Während im gesalzenen Wasser die Spaghetti kochen, schlägt er in einer großen Rührschüssel zwei Eigelbe. „Man rechnet ein Ei pro Person, sind die Eier klein, nimmt man zwei davon. Mit dem geriebenen Käse verarbeitet er alles zu einer dickflüssigen Crème, die garantiert nicht stockt, wenn er sie gleich unter die heißen, noch bissfesten Nudeln hebt. Pro Person werden ca. 100 g Spaghetti gekocht. Zuletzt gibt Vittorio Santarsiero den Speck dazu, noch mehr Käse, schwarzen Pfeffer und richtet es an. “Spaghetti alla Carbonara werden niemals vor dem Servieren nochmals aufgewärmt, sie werden sofort serviert”, sagt er.

Zutaten für vier Personen

  • 90 g Pancetta (italienischer luftgetrockneter Bauchspeck)
  • 30 g Parmesan, 30 g Pecorino
  • 4 Eier (Kl. M)
  • 400 g Spaghetti
  • Salz /Pfeffer

Zubereitung

Pancetta in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten knusprig braten. 30 g Parmesan fein reiben, 30 g fein hobeln. Den geriebenen Parmesan mit den Eiern in einer Schüssel verquirlen.

Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, dann in einem Sieb abtropfen lassen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Spaghetti mit Pancetta und Nudelwasser in einer Pfanne eine Minute kochen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Die Eiermischung sofort unterheben. Die Pasta auf vorgewärmte Teller geben, mit dem restlichen Käse bestreuen und sofort servieren.

Peperoncino Pizza e Cucina · Bahnhofstraße 6 · 87629 Füssen
Telefon: 0 83 62 / 93 06 99 · peperoncinofuessen@gmx.de
Öffnungszeiten: Tägl. 11:30 – 14:00, 17:30 – 22:00 Uhr · Dienstag Ruhetag

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close