LokalesWirtschaft

“HEIMATBÜRO e. K.”

Emotionen schaffen

Eine Immobilie kaufen oder mieten bedeutet auch für viele einen Rückzugsort schaffen, in dem man sich wohl fühlt. „Es ist ein Stück Geborgenheit, Wärme, Wohlfühlen, für sich sein. Das sind Wörter, die wir mit Heimat assoziieren“, erklärt Klaus-Peter Fahrnholz. Nach langen Überlegungen und Befragungen hat er seine jahrelang bestehende Firma in „Heimatbüro e. K.“ umbenannt. „Bislang haben wir diese, für uns wichtigen Emotionen, gelebt, jetzt nennen wir sie auch beim Namen“, so der Immobilienfachmann.

Verwalten, Vermarkten und Wohnen im Alter sind die drei Geschäftsfelder, die Klaus-Peter Fahrnholz und sein Team anbieten. Dieses breitgefächerte Spektrum an Aufgaben gibt dem Kunden die Möglichkeit, alles aus einer Hand zu bekommen. Sei es nur eine Information, die persönliche Betreuung oder die Erstellung einer Marktpreisanalyse, die für die Vermarktung einer Immobilie unerlässlich ist. Dabei hat der gebürtige Füssener schon während der Schulzeit mit Immobilien zu tun gehabt, indem er in der elterlichen Immobilienfirma mitgeholfen hat. Nach dem Abitur absolvierte er eine 2-jährige Ausbildung zum Reserveoffizier bei der Bundeswehr und begann danach ein Studium der Betriebswirtschaft und war fünf Jahre lang Assistent der Geschäftsführung der Industriebetriebe Thöni in Telfs. Dass er in die Immobilienwirtschaft Fuß fasste, kam von seinem Vater, der bereits 1980 mit der Wohnungs- und Objektverwaltung anfing und 1997 einen Nachfolger und Mitarbeiter brauchte. Nur ein Jahr später machte sich Klaus-Peter Fahrnholz mit Hausverwaltungen selbständig und arbeitete eng mit seinem Vater zusammen. Ein weiterer Schritt seiner Selbständigkeit war die Zusammenarbeit mit der Sparkasse Allgäu, für die er die Vermarktung der Immobilien fast zehn Jahre lang betreute. „Hier habe ich die Möglichkeit bekommen, mich intensiver mit der Vermietung und Verkauf von Immobilien zu beschäftigen. Ein sehr spannendes Tätigkeitsfeld, in dem ich täglich Neues dazu gelernt habe“.

Heute kann Klaus-Peter Fahrnholz auf eine jahrelange Erfahrung zurückblicken und sich freuen, wenn er und sein Team es wieder geschafft haben, für ihre Kunden neue „Lebensräume“ und „Lebensträume“ zu realisieren. Ein bestes Beispiel dafür ist, wenn ältere Menschen die eigene Immobilie als Belastung empfinden. Treppen steigen, den Garten pflegen und die Sauberhaltung der Wohnräume werden zu einer Qual.
Mit großer Erfahrung in der Verwaltung von „Betreutem Wohnen“ können sich Menschen im gesamten Verlauf – vom Umgang mit der bestehenden Immobilie bis zum Einzug in ein altersgerechtes Leben umfassend beraten lassen. Hier hilft das „Heimatbüro e. K.“ in dem sie beraten und Perspektiven aufzeigen die es möglich machen, wieder Freude am Alltag zu haben.

Heimatbüro e. K.
Ziegelangerweg 1 · 87629 Füssen
Tel.: 08362.921177
Fax: 08362.921178
www.heimatbuero.com
info@heimatbuero.com

Text: Sabina Riegger · Foto: Adrian Schatz

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close