KulturLeben

Stadtfest Füssen

17. & 18. August 2019

Von Bayerisch bis Salsa

Beim Füssener Stadtfest wird die ganze Altstadt zur Open-Air-Festmeile. Nach dem Bieranstich um 17.00 Uhr an der Hauptbühne in der Reichenstraße findet das Fest am Samstag bis 23.00 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 21.00 Uhr auf den verschiedenen Altstadtplätzen, in der Reichenstraße, am Brotmarkt, am Schrannenplatz, in der Passage beim Hotel Füssen und am Kappenzipfel statt. Für das leibliche Wohl der Festgäste sorgen die Füssener Altstadtwirte.

Unter den Bands sind alte Bekannte wie die „Blechbixn“ aus Niederbayern, „Los Chicos“ oder Roberto Morbioli, dessen Auftritte bei „Füssen goes Jazz“ in guter Erinnerung sein dürften und der diesmal mit der Sängerin Debora Cesti, die Gewinnerin von „The Voice of  Italy“, anreist. Die Salsa-Band um Rody Reyes hat schon mit ihrem ersten Auftritt beim Stadtfest 2018 viele Fans gewonnen und ist auch in diesem Jahr dabei. Die Formation THE HEIMATDAMISCH um ihren musikalischen Chef Florian Rein demonstriert, wie gut aktuelle Chartbreaker, Rockklassiker und Popsongs der 80er und 90er im Oberkrainer-Sound funktionieren und zieht all diesen Hits die Lederhosen an.

Weiteres Highlight: Am Sonntag spielt „The Spirit of Smokie“ am Schrannenplatz.

Aus Bradford in England stammend, wurde Smokie von den Schulfreunden Chris Norman (Gitarre), Ron Kelly (Schlagzeug) und Alan Silson (Gitarre) gegründet. Später stieß Terry Uttley (Bass) hinzu. Nach mehreren Namensänderungen und Plattenverträgen hatten Smokie 1975 endlich ihren ersten Top-5-Hit in den UK Charts mit „If you think you know how to love me“. Mehr Ruhm folgte mit insgesamt 15 Top-20-Hits, inklusive „Living next door to Alice“. Im Jahre 1986 verließ Chris Norman die Band und widmete sich seiner Solokarriere. Infolgedessen zeigte sich Smokie nun im neuen Look komplettiert mit Alan Barton anstelle von Chris. Alan hauchte Smokie neues Leben ein, welche von Zenit zu Zenit immer neue Mitglieder zu ihrer schon großen Fangemeinde hinzugewannen. Am 19. März 1995 traf die Band ein schwerer Schicksalsschlag. Auf der Heimfahrt von einem Auftritt in stürmischer Nacht verunglückte der Bus der Band. Am 23. März verlor Alan Barton seinen Kampf ums Überleben mit nur 41 Jahren.

Andy Whelan, Graham Kearns und Ron Kelly (welche ihr Leben lang mit Alan Barton befreundet gewesen waren) kamen mit Alans Sohn Dean und dem Keyboarder Kevin Fitzpatrick zusammen, um ihm Tribut zu zollen und ihn und sein Leben zu feiern. Zwei Stunden lang rockte das Publikum, als die Smokie-Hits in Gedenken an Alan Barton erklangen. Am Ende des Konzertes hörte man einen Zuhörer sagen: „Es war fast so, als ob der Geist von Smokie auf der Bühne gewesen wäre heute Nacht“ The Spirit of Smokie – UND SO SPIELT DIE BAND WEITER… Auch in Füssen. Die Jungs kommen extra aus England geflogen. Mit dabei sind:

Dean Barton, Lead Vocals/Gitarre

Dean wuchs mit Musik auf. Sein Vater, Alan Barton, war Sänger von Black Lace und später Smokie. Zusammen mit seinem Bruder war er schon als Kind auf dem Song „I Speaka Da Lingo“ (Black Lace) zu hören und spielte in Videos von Black Lace mit. Als Jugendlicher begleitete er Smokie auf Tour, unter anderem in Deutschland, und sammelte dort schon erste Erfahrungen auf der Bühne.

Andy Whelan, Gitarre/Mandoline/Vocals

Andy ist bekannt als außergewöhnlich talentierter Session Gitarrist. Er tourte außerdem mit Top-US-Künstlern wie George Hamilton IV, Gail Davies und James House (Dwight Yoakam, Diamond Rio etc.). Er schrieb „One More Dance“ für Smokie (erschienen auf dem Album “Burnin’ Ambition”) und nahm mit John Lennons Frau Cynthia „Walking In The Rain“ auf. Als Langzeitmitglied der britischen Eagles wurde er zu keinem anderen als Elton John persönlich zu dessen Geburtstagsparty eingeladen, um dort zu spielen. Er war Mitbegründer der Alan Silson Band.

Graham Kearns, Bass/Vocals
Als Gründungsmitglied teilte er sich in den letzten Jahren den Lead-Gesang mit Alan. Er nahm mit den Musikern von Paul McCartney in den berühmten Abby Road Studios auf und tourte durch Europa und die USA mit vielen Bands wie beispielsweise Sad Café, Kid Ego und Sisters Of Mercy. Später in seiner Karriere traf er auf Andy Whelan und Alan Barton (Smokie), mit denen er tourte und aufnahm. Er war lange Zeit Mitglied bei den britischen Eagles und tourte erst kürzlich in England und Europa mit dem US-Country-Star Gail Davies.
           
Will Jackson, Keyboards/Vocals
Will ist nicht nur Musiker, sondern auch Produzent und Techniker und arbeitete bereits mit Künstlern wie Embrace, The Kaiser Chiefs, The Cribs, Pigeon Detectives, Suzi Quatro, Wiz Khalifa und vielen anderen zusammen.

Mick Bedford, Drums
Bereits im zarten Alter von elf Jahren begann Mick damit Schlagzeug zu spielen. Während er auf dem “Leeds College of Music” studierte, spielte er mit den unterschiedlichsten Künstlern an fünf Tagen in der Woche. Als gefragter Drummer tourte Mick nach Abschluss des Colleges dann mit Künstlern wie z.B. Tears for Fears, Chris de Burgh, Alan Stivell, Sting, Gary Barlow,  Elton John, Chumbawamba, Ronan Keating, Runrig, Sweet, …Mick freut sich sehr, als Schlagzeuger ein Teil von Spirit of Smokie sein zu können. “Es ist ein Ehre, ein Teil dieser Band sein zu dürfen.”

Am Sonntag beginnt das Programm auf allen vier Bühnen mit einem alpenländischen Musikgruß von 11.30 – 13.30 Uhr. Das Familienprogramm am Sonntagnachmittag ab 14.00 Uhr steht unter dem Motto „Circus und mehr“ und präsentiert neben Stelzenläufern, Seifenbläsern, Bauchredner, Kniepuppenspielerin, Kindertheater aus Ausgburg auch den  Pantomimen Detlef Winterberg, der lange in Füssen gelebt hat.

Im Garten des Kolpinghauses in Füssen (am Schrannenplatz), können sich alle auf eine schöne Chill Out Lounge ohne Musik freuen. Eine kleine Weinbar sowie Kaffeespezialitäten, mit Kaffeebohnen aus der Kemptener Rösterei „Burgkaffee“ und feiner Mocca werden dort angeboten.

Samstag 17. August

Schrannenplatz
18.00 Uhr bis 23.00 Uhr Rody Reyes

Am Kappenzipfel
17.30 Uhr Duosolemio

Brotmarkt
17.00 Uhr Polkakäs im Trachtenhäs
21.00 Uhr Die Blechbixn

Passage Hotel Füssen:
17.00 Uhr Toni Lills Jazz Flat Band

21.00 Uhr Marketa & Band

Reichenstraße
16.30 Uhr Harmoniemusik Füssen
21.00 Uhr Unlimited Culture

Sonntag 18. August

Schrannenplatz
11.30 Uhr Polkakäs im Trachtenhäs
19.00 Uhr Spirit of Smokie

Am Kappenzipfel
11.30 Uhr Jonas Huber & Janine Blaas
19.00 Uhr Roberto Morbioli
& Debora Cesti

Brotmarkt
11.30 Uhr Auf‘ gspielt
18.00 Uhr Los Chicos

Passage Hotel Füssen
11.30 Uhr Country Musik mit Marketa
16.30 Uhr Joe Bawellino & Band

Reichenstraße
11.30 Uhr Blech & Schwefel
18.30 Uhr The Heimatdamisch

Sonntag 18. August

Kinderprogramm ab 14 Uhr

Schrannenplatz
14.30 Uhr Theater Fritz und Freunde mit dem Theaterstück Drachenherz
15.15 Uhr Laurin und sein Diabolo
15.45 Uhr Pantomime und mehr mit Detlef Winterberg
16.15 Uhr Die Kniepuppenspielerin
16.45 Uhr Matze und sein sprechender Zoo
17.30 Uhr Theater Fritz und Freunde mit dem Theaterstück Robin Hood

Kappenzipfel
14.00 Uhr Matze und sein sprechender Zoo
14.45 Uhr Pantomime und mehr mit Detlef Winterberg
15.15 Uhr Die Kniepuppenspielerin
16.00 Uhr Theater „Fritz und Freunde“ mit dem Theaterstück Froschkönig
17.00 Uhr Laurin und sein Diabolo
17.30 Uhr Die Gondolieri

Am Brotmarkt
14.15 Uhr Die Gondolieri
14.45 Uhr Die Seifenbläser
15.30 Uhr Matze und sein sprechender Zoo
16.45 Uhr Pantomime und mehr mit Detlef Winterberg

Programmänderungen vorbehalten!

Das Festprogramm mit allen Auftritten ist ab Ende Juli als Flyer bei der Tourist Information Füssen erhältlich. Der Eintritt zu allen Bühnen ist frei. Weitere Programminformationen bei Füssen Tourismus und Marketing, Tel. 08362-93850 und online unter www.fuessen.de/stadtfest.

Fotos: Wikipedia, Südpolmusic, Hubert Riegger, Karmann, BergBeatMusic, Unlimited Culture, Spirit of Smokie, Marketa, Rody Reyes, Blech & Schwefel, Carolin Wobben, Rebecca Streidl.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close