GesundheitLeben

Das Wunschkind

Naturheilkundliche Wege bei unerfülltem Kinderwunsch

Wenn nach einem Jahr ungeschütztem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt, so hat das Gründe, die sowohl auf körperlicher als auch seelischer Ebene liegen können. Paare, die sich vergeblich ein Kind wünschen, sind dann oft in arger Bedrängnis, suchen nach Ursachen und Hilfe. Je länger das ersehnte Baby auf sich warten lässt, umso belastender wird die Situation nicht zuletzt auch für die Partnerschaft, deren beherrschendes Thema dann genau dieser Kinderwunsch ist und kaum mehr Raum für anderes lässt.

Häufig findet sich keine eindeutige körperliche Erklärung und die Paare werden an Kinderwunschzentren verwiesen. Doch viele Betroffene suchen nach Alternativen bevor sie eine Hormonbehandlung oder künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen.

Oft hilft es schon seinen Zyklus kennenzulernen, die fruchtbaren Tage anhand des Temperaturanstieges und des veränderten Vaginalschleims zu erkennen. Ein Phänomen, das viele Frauen aufgrund der langen Pilleneinnahme nicht vertraut ist. Im Auyurveda steht bei Kinderwunsch die Entgiftung an erster Stelle. Es wird empfohlen auf Rauchen, Alkohol und Koffein zu verzichten und den Leberstoffwechsel anzuregen. Schwermetalle wie Quecksilber, Blei und Cadmium stören den Hormonhaushalt und Pestizide schränken die Beweglichkeit der Spermien ein und müssen somit aus dem Körper eliminiert werden.

Möglich ist dies u.a. mittels Zeolith, Algen, Bärlauch und Koriander und sollte immer in ärztlicher Begleitung erfolgen. Generell ist es sinnvoll, vor einer Schwangerschaft zu entgiften, da ansonsten das Baby hohe Belastungen dieser Schadstoffe abbekommt, und zudem rechtzeitig ausreichend B-Vitamine zu zuführen.
Zur Entgiftung gehört auch die Sanierung der Darmflora, die leicht durch eine falsche Ernährung oder Antibiotikagaben aus dem Gleichgewicht geraten kann. Durch eine Stuhluntersuchung kann man eine Belastung mit Pilzen und Bakterien feststellen und diese mit guten Darmbakterien und ggf. Antipilzmitteln behandeln. Wirksam ist auch die dreimonatige Einnahme von Probiotika, die auch die Vaginalflora reguliert.
Eine gesunde Ernährung aus kontrolliert biologischem Anbau ist eine Grundvoraussetzung für eine Schwangerschaft. Man sollte auf Industriezucker, Fertigprodukte, fette Speisen und Fleisch möglichst verzichten und sich lieber vegetarisch mit reichlich frischen Kräutern ernähren. Ratsam ist es Nüsse, die viele Mineralstoffe und Spurenelement enthalten, zu essen, Rote-Beete-Saft, der basenreich ist und reichlich Folsäure enthält, zu trinken und reichlich Omega-3-Fettsäuren, die vor allem in Lein- oder Hanföl vorkommen, zu sich zu nehmen. Männer können zusätzlich Macapulver einnehmen um die Beweglichkeit und Menge ihrer Spermien zu verbessern.
Neben den B-Vitaminen und den Radikalenfängern Vitamin C und E ist genug Jod für die Schilddrüse und Zink und Selen für eine gute Spermienqualität wichtig. Das regelmäßige Trinken von Storchenschnabeltee empfiehlt schon Dr. Breuss damit der Storch auch kommt.

Akkupunktur kann Frauen auch während der Kinderwunschbehandlung, einer Zeit voll Hoffen, Bangen und Niedergeschlagenheit unterstützen. Mittels Osteopathie lassen sich Blockaden in Wirbelsäule, Muskulatur und Gelenken lösen und die Durchblutung der Gebärmutter anregen.
Psychologische Begleitung auf einer vertrauensvollen Basis hilft betroffenen Paaren zuversichtlich zu bleiben und nicht unter der Anspannung zusammen zu brechen.

Sind seelische Blockaden als Ursache anzunehmen, wird EFT (Emotional Freedom Technique) erfolgreich angewandt. Bei dieser von Gary Craig entwickelten Selbsthilfemethode, die sanft und ohne Nebenwirkungen auch zuhause angewendet werden kann, werden durch das Beklopfen von Akkupressurpunkten und das Sprechen von neuen Glaubenssätzen belastende Erinnerungen aufgelöst.

Sollte der Kinderwunsch lange unerfüllt bleiben und in tiefe Traurigkeit versetzen, ist möglicherweise eine Familienaufstellung nach Hellinger ein Ansatz, allerdings sollte diese ein wirklich erfahrener Therapeut begleiten.
Darüber hinaus gibt es für hilfesuchende Paare jede Menge Angebote von Fruchtbarkeitsmassage über Schüsslersalze und Aromatherapie.

Ziel aller Bemühungen sollte sein, körperlich möglichst gesund und vor allem seelisch ausgeglichen und stabil und schon vor einer Schwangerschaft guter Hoffnung zu sein.

Text: Judith Anne März
(Ärztin für Gynäkologie, klassischer Homöopathie und Informationsmedizin)
praxis@wisse-die-wege.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.