LebenSport & Freizeit

Honigdorf Seeg

Erlebnisimkerei · Bienen-Erlebnispfad · Bienchenspielplatz

Ohne die Biene läuft nichts! Kein Essen ohne Bienen! Besonders in der Landwirtschaft werden die Bienen als Bestäuber gebraucht – nach Rind und Schwein ist die Honigbiene das drittwichtigste Nutztier.

Sie bestäuben fast 75% aller Nutzpflanzen. Ohne Bienen gäbe es keine Äpfel, Kirschen und Birnen. Selbst bei Raps, der vom Wind bestäubt wird, bringen Bienen 20% mehr Ertrag. Bienen erhöhen die Artenvielfalt. Sie machen unsere Landschaft bunter. Sie sind auch für die Wildpflanzen und Beeren die einzige Möglichkeit, Früchte zu entwickeln. Davon ernähren sich im Herbst und Winter dann die Vögel. Wären die Insekten nicht mehr unterwegs, würden ganze Nahrungsketten durchbrochen. Eine Wiese mit Bienen hat viel mehr verschiedene Blumen, und wenn eine Kuh diese Vielfalt frisst, werden Milch und Fleisch besser. Die Biene ist also nicht nur gut für die Natur, sie ist auch unverzichtbar für die Wirtschaft!

Das Honigdorf Seeg hat sich zur Aufgabe gemacht, das Wunderwerk Biene und seine immense Bedeutung für Mensch und Natur allen großen und kleinen Besuchern wieder ein Stück näher zu bringen. In der Erlebnisimkerei gibt Seeg auf 150 m² Fläche Einblicke in das Leben und den Lebensraum des Nutztiers Biene, informiert über Honig und die vielfältigen Honigprodukte sowie über den spannenden Beruf des Imkers. Die im Bienenhaus lebenden Bienenvölker können am besten mit einer Führung am Donnerstag Nachmittag um 15.00 Uhr besucht werden.

Eine weitere Attraktion ist der Bienen-Erlebnispfad, der durch das ganze Dorf geht. Beginnend von der Erlebnisimkerei über den preisgekrönten Dorfanger, am Bienchenspielplatz vorbei, an dem vor allem unsere kleineren Besucher verweilen möchten, und zurück durch das Dorf, zeigen 12 Stationen, was man alles über die Bienen und ihr Leben wissen muss. Sei es, auszuprobieren, wie es sich anfühlt, wenn eine Biene vollbepackt mit Nektar und Pollen zurück zum Stock fliegt, oder um das Lüften des Geheimnisses um die Salbeiblüte – Seebiene und Seebastian, die Seeger Dorfbienen, zeigen den Weg. Der Pfad ist jederzeit begehbar. Für Kinder und auch für Erwachsene steht über den Bienen-Erlebnispfad eine jeweils passende App zur Verfügung, diese kann über die Stores von Google und Apple kostenlos heruntergeladen werden.

Öffnungszeiten der Erlebnisimkerei:
Mitte April bis Mitte Oktober: Donnerstag und Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Führungen:
Mitte April bis Mitte Oktober: Donnerstag: 15.00 Uhr (Anmeldung in der Tourist-Information Seeg bis Mittwoch, 12.00 Uhr erforderlich).

Nähere Informationen:
Tourist-Information Seeg · Hauptstr. 33 · 87637 Seeg · Tel. 08364/983033 · info@seeg.de · www.seeg.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.