Kurz berichtetLokales

Ein Buch für Cremona

Füssens Erster Bürgermeister Paul Iacob hat am Wochenende in Mailand das neu erschienene Buch „Füssener Lauten- und Geigenbau europaweit“ an Carlo Alberto Carutti überreicht. Begleitet wurde der Rathauschef vom ehemaligen Kulturamtsleiter der Stadt Füssen und Mitautor des Werkes, Thomas Riedmiller. Mit der persönlichen Übergabe des Buches an Carutti ehrte Iacob den Einsatz des Mailänder Mäzens Carutti beim Aufbau der Kulturpartnerschaft zwischen Füssen und der zirka 100 Kilometer südöstlich von Mailand gelegenen Geigenbau-Metropole Cremona.

Bürgermeister Paul Iacob berichtet: „Herr Carutti hat sich riesig gefreut“ – und machte der Füssener Delegation ebenfalls eine Freude: Er präsentierte eine Geige des Mittenwalder Instrumentenbauers Anton Jaiss aus dem Jahre 1816. Erstanden hat er die Rarität bei einem Trödelhändler in Turin; die Herkunft der Geige erschloss sich Carutti aber erst, als er das Instrument restaurieren ließ, wobei eine handschriftliche Notiz des Geigenbauers im Resonanzkörper des Instruments zum Vorschein kam. Den emotionalen Höhepunkt des Besuchs bildete laut Iacob ein Ständchen der Mailänder Violistin Alessandra Sonia Romano auf der Mittenwalder Geige. Passend für den Anlass spielte die Künstlerin Bach und Paganini.

Text und Bild: Felix Blersch

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.