Essen & TrinkenLeben

Gerührt und gemixt

Braucht man eigentlich einen Barkeeper? Nicht unbedingt – man braucht ihn so sehr oder so wenig, wie man erstklassige Köche braucht! Man kann auch mit miesen Gerichten satt werden. Aber es schmeckt halt doch besser, wenn ein Fachmann kocht. So ist es auch mit Drinks. Der Gast kommt dann gern wieder. Harry Schraemli

Nicht dass es direkt ins Auge fällt, aber das muss es ja auch nicht. Wichtig ist doch, was die drei Jungs um Ingolf Müller machen. Sie verwöhnen ihre Gäste mit richtig guten Cocktails und feinem Essen. Seit einem Jahr gibt es das Lokal in der Brunnengasse inmitten der Füssener Altstadt. Im Februar feiert das „Chapeau“ seinen ersten Geburtstag. Für Viele ist es der Lieblingsort, besonders im Sommer, wenn man draußen sitzen kann. Ja, so kann das Allgäu auch sein – stylisch, mit einem erstklassigen Drink in der Hand und stilecht serviert.

Das „Chapeau“ ist eine Bar, Café und ein Restaurant zugleich. Ist das möglich? Dort auf jeden Fall. Hier fühlt sich eine Hausfrau, die mit ihren Freundinnen Kaffee trinken geht genauso wohl wie die Canastra spielende Dame über 70 oder ein Geschäftsmann. Das Publikum ist bunt, so wie die vielen Flaschen hinter dem dunklen Tresen, die dezent eisblau angeleuchtet sind. An den Wänden hängen Grafiken, selbst von Ingolf Müller designt. Die Atmosphäre im „Chapeau“ ist mindestens so charmant wie das Personal. Ein wirklicher Ohrenschmaus ist die Musik. Sie läuft nicht nur nebenbei. Nein, die Musik ist ein Teil das „Chapeau“. Gut abgestimmt auf das Publikum, nicht laut und doch angenehm hörbar. Es ist eine Aufmerksamkeit, die man nicht überall bekommt. Super ist auch das Cocktailangebot. Allein schon die Namen klingen exotisch und verführerisch, sodass man am liebsten jeden Tag einen anderen Cocktail trinken mag. Wer das testen möchte, sollte sich 50 Tage lang jeden Abend dafür Zeit nehmen und seinen Lieblingscocktail ertrinken beziehungsweise erschmecken. Auch für die nichtalkoholtrinkenden Cocktailgenießer gibt es eine große Auswahl. Und wer sich mit Cocktails so gar nicht auskennt, sollte sich über die Befragung des Barkeepers nicht wundern. Fragen wie „Süß oder sauer?“, „Besonderer Lieblingsgeschmack?“, „Möglicherweise eine Allergie?“, „Fruchtig oder cremig?“ zeigen, dass hier Barkeeper am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen oder, wie es Harry Schraemli, der Gründer des schweizerischen Gastronomiemuseums sagte: „Mixen ist genau so eine kulinarische Kunst wie das Kochen!“

Das Letztere kommt im „Chapeau“ auch nicht zu kurz. Schließlich ist es, wie schon anfangs erwähnt, eine Bar, ein Café und ein Restaurant mit einem attraktiven Speisenangebot. In der Küche wird ausschließlich mit regionalen Produkten gekocht. Dieser Authentizität mit der Region schmeckt der Gast in den selbstgemachten Soßen und Gerichten wieder, sei es im Burger, der Pasta oder in der Suppe.

Auch als Veranstaltungsort hat sich das „Chapeau“ einen Namen gemacht. Die vielen Nischen und Räumlichkeiten, die sich auf drei Etagen erstrecken, bieten viele Rückzugsmöglichkeiten, die man zu zweit, alleine oder mit einer Gesellschaft braucht. Im Gewölbe ist das „Grotto“, ein kleiner Loungebereich mit einer eigenen Bar. Das Grotto ist ideal für kleine Gesellschaften zwischen 25 und 30 Leuten. Ist ein Stehempfang oder eine Party geplant, haben in dem schönen Gewölbe auch 70 Leute Platz. In der Blau-Weiss-Stube können bis zu 60 Personen gut Platz nehmen. Für Firmenessen, Geburtstage und auch Junggesellinenabschiede ist das „Chapeau“ eine feine Adresse!

Weiberfastnacht im Chapeau! – Donnerstag, 8. Februar 2018
Venezianischer Maskenball im Chapeau! – Samstag, 10. Februar 2018
chapeau! Restaurant, Café, Bar
Brunnengasse 20 · Tel +49 8362 819 77 77
www.chapeau-fuessen.de
www.facebook.com/ChapeauFuessen

Text: Sabina Riegger · Bild: Chapeau!

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.