Kurz berichtetLokales

Stadtansichten – So war’s amol

Am Freitag, den 28. April, um 20 Uhr lädt Hubert Riegger ins Kolpinghaus Füssen (Gesellenhaus) am Schrannenplatz zu einem Bildervortrag ein. Unter dem Motto „So war’s amol – Stadtansichten, Gebäude und Menschen aus Füssen und Umgebung“ präsentiert der Hobbyfotograf seine große Sammlung an alten Bildern aus der Region. 

Hubert Riegger begeistert sich schon lange für die Fotografie und seine Heimat Füssen. Seit über 40 Jahren hält er die schönsten Momente des Allgäus mit seiner Kamera fest. Auf der Titelseite unseres Magazins beeidruckt er die Leser immer wieder mit seinen Bildern.

Doch dieses Mal sind nur ein kleiner Teil seine eigenen Werke. Durch seine Sammelleidenschaft ersteigert er das ein oder andere Bild von früher oder bewahrt alte Fotografien von Bekannten. Auf dem Bildervortrag wird er unter anderem Menschen und Architektur von damals zeigen. Eine Rarität sind sicherlich die Flugaufnahmen von 1954, die ein guter Bekannter damals aus einem amerikanischen Militärhubschrauber fotografiert hat. Das Pikante daran: Das Fotografieren war strengstens verboten. Extra für diesen Ausflug kaufte er sich eine kleine Spionkamera und fotografierte heimlich bei dem gewonnenem Flug über Füssen. Es entstanden einmalige schwarz-weiß Aufnahmen, wie der erste Aufstau des Forggensees und die damit verbundene Überschwemmung Weidachs oder den Bau der damals neuen Straße nach Schwangau. Andere Luftaufnahmen aus einem Zeppelin zeigen die alten Hanfwerke zu ihren Hochzeiten. Außerdem gibt es u.a. noch spannende Fotos von den ersten öffentlichen Bussen in Füssen und dem letzen alten Bauernhaus in der Augsburger Straße. Der Abend soll herzlich dazu einladen, sich an dem Vortrag zu beteiligen. Jeder weiß vielleicht etwas anderes über die damalige Zeit und es entsteht ein offener Gedankenaustausch. Hubert Riegger freut sich auf viele Gäste, der Eintritt ist frei!

Text: Julia Siemons · Bild: privat

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024