LebenSport & Freizeit

Reith-Alpe: Ein Kleinod mit Blick auf die Schlösser

Der Logenplatz

Seit dem 1. Mai haben Bettina Zobel und Christian Driendl die Alpe gepachtet. 140 Jungtiere betreut Christian, der auf einer Alpe aufgewachsen ist. Jeden Tag ist der Hirte am frühen Morgen schon drei bis vier Stunden unterwegs um nach „seinen“ Tieren zu schauen.

Die Reith-Alpe in Schwangau ist ein herrliches Ausflugsziel für Groß und Klein. Das Kleinod unterhalb der Tegelbergbahn bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Die Terrasse der Alpe ist sozusagen der Logenplatz. Deftige Brotzeiten, Käse von der Hochalpe in Buching, frische Buttermilch sowie Kaffee und selbstgemachter Kuchen von der Oma Driendl erwarten hier den Wanderer. Für die Kinder gibt es einen schönen Spielplatz mit Rutsche.
Geöffnet ist die Reith-Alpe bis Mitte Oktober. Die Reith-Alpe ist bestens zu Fuß erreichbar. Für Familien mit Kleinkindern sowie Rollstuhlfahrer ist der Ausflug zur Alpe empfehlenswert. Trotz des großen Trubels am Tegelberg herrscht an der Alpe eine herrliche Stille.

Weitere Infos:
Christian Driendl 0151 15571252
Montag Ruhetag

Text · Bild: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close