Kurz berichtetLokales

LIONS-Club Füssen „spendet“ zwei Hochbeete für Demenzgarten am Dr. Elisabeth Seif Haus in Füssen

Mit großem Interesse verfolgten die Gäste der Tagespflege am vergangenen Freitag das rege Treiben im Garten des Dr. Elisabeth Seif Hauses. Der Lions-Club Füssen spendete zwei Hochbeete – die jetzt aufgebaut, mit Humus befüllt und bereits mit Kräutern, Gemüse und Blumen bepflanzt wurden. Der Lions-Club übernahm die Kosten der Hochbeete, die das Sägewerk Höllmühle zum Selbstkostenpreis baute. Die Fa. Briemle übernahm das Befüllen der Beete und spendete den hierzu benötigten Humus. Der Vorsitzende des Blumen-und Gartenbauvereins Füssen, Herr Andreas Rösel, half ebenfalls tatkräftig beim Befüllen der Beete mit. Menschen mit der Erkrankung einer fortschreitenden Demenz haben zunehmende Defizite. Das heißt auch alltägliche Dinge geraten in Vergessenheit. Der pflegetherapeutische Ansatz ist, im Rahmen der alltagspraktischen Aktivierung, gemeinsame „Gartenarbeit“ positiv zu erleben. Die damit verbundenen Erinnerungen werden wieder geweckt und der motorische Teil als Bewegungsübung durchgeführt.

Die Hochbeete sind somit ein willkommenes „Geschenk“. Andreas Hüller, der Geschäftsführer der Sozialstation Füssen, dankte den beteiligten Firmen und dem Lions-Club Füssen recht herzlich für ihre Unterstützung.

Text · Bild: pm

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024