Kurz berichtetLokales

„Integra Mensch“ als Initiator

„Rendezvous“ – Filmfestival zur Förderung der Integration von Behinderten

Füssen.     Am 3. Dezember findet in Kooperation mit dem Füssener „Alpenfilmtheater“ ein eintägiges Filmfestival statt. Procap, ein Netzwerk für Menschen mit Behinderungen in der Schweiz, zeigt in Zusammenarbeit mit der AWO Füssen-Schwangau und der Lebenshilfe Ostallgäu eine Auswahl von Beiträgen des internationalen Kurzfilmfestivals „look&roll“. Das Festival wird durchgängig barrierefrei gestaltet.

In zwei zeitlichen Sequenzen werden Kurzfilme zu ganz unterschiedlichen Behinderungsarten gezeigt. Alberto Cerilio spendet dazu seinen Gewinn aus dem diesjährigen Weihnachtsmusical. Auch Dr. Paul Wengert, MdL, ist einer der Unterstützer von Integra Mensch und dem Filmfestival. Es werden insgesamt elf Kurzfilme gezeigt. Das Programm wird etwa vier Stunden dauern, Beginn ist um 18 Uhr mit einer einstündigen Pause um 19.30 Uhr. Hier servieren Menschen mit Behinderungen, die im Projekt „lntegra Mensch“ in Füssen bei unterschiedlichen Arbeitgebern beschäftigt sind, Getränke und kleine Snacks. Beschäftigte der Wertachtaler Werkstätten sorgen für die passende musikalische Begleitung. Herr Oberholzer, ein Filmjournalist und Moderator vom Schweizer Sender Radio 24 wird durch das Programm führen. Die Veranstaltung will Perspektiven aufzeigen, wie Leben trotz Behinderung selbstständig gestaltet werden kann. Sie soll die Chance bieten, eigene Unsicherheiten im Umgang mit behinderten Menschen zu reflektieren und deutlich machen, über welche außergewöhnlichen Fähigkeiten Menschen mit Behinderungen verfügen.

„Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung wohnortnah in die allgemeine Wirtschaft zu integrieren“, erklärt Diplom-Sozialpädagogin Dagmar Rothemund, Integrationsbegleiterin der der Wertachtaler Werkstätten in Füssen und Initiatorin von „Integra Mensch“ ihre Arbeit. Die Betriebe und Bewerber können sich dabei zunächst im Rahmen eines dreimonatigen Praktikums näher kennenlernen. Passt der Bewerber zum Unternehmensprofil, bekommt der Betrieb die Möglichkeit, für ihn eine Patenschaft zu übernehmen. Für das jeweilige Unternehmen bleibt diese Anstellung kostenneutral, da „Integra Mensch“ als Arbeitgeber fungiert. Bisher konnten fünf Bewerber im Raum Füssen bei einem Betrieb untergebracht werden.

Text: Sven Köhler · Bild: Integra

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close