Kurz berichtetLokales

Neues Faltblatt erleichtert Beratung für Alleinerziehende im Ostallgäu

Ostallgäu.     Die Zahl der Alleinerziehenden nimmt auch im Ostallgäu immer mehr zu. Alleine für Kindererziehung, Beruf und Haushalt verantwortlich zu sein, braucht viel Kraft und Anstrengung. Unter erschwerten Bedingungen sind alleinerziehende Mütter und Väter enorm gefordert, für sich und ihre Kinder zu sorgen. Deshalb bieten die Ansprechpartnerinnen für Alleinerziehende im Landratsamt Ostallgäu ihre Unterstützung bei allen Fragen und Sorgen rund um die Situation als Alleinerziehende/r an. Die Beratung ist kostenfrei und auf Wunsch anonym. Mögliche Themen sind zum Beispiel: Lebensunterhalt, Wohnung, rechtliche Fragen, Kinderbetreuung, Gesundheit, Erziehungsfragen, Beruf und Arbeit, Schulden oder Angebote für Alleinerziehende.
Über das Beratungsangebot informiert das neue Faltblatt „Allein erziehen“, das im Landratsamt, an allen Landkreisgemeinden und vielen öffentlichen Stellen ausliegt und bei der Gleichstellungsstelle des Landkreises erhältlich ist.

Die Ansprechpartnerinnen für Alleinerziehende und Familien:
· Gleichstellungsstelle, Heike Krautloher, Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12 Uhr,
  Telefon  0 83 42 / 91 12 87
· Soziales Bürgerbüro, Sandra Nöß
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 11 Uhr
  Telefon: 0 83 42 / 91 11 11
· KoKi – Koordinierende Kinderschutzstelle, Eva-Maria Rottach
Telefon 0 83 42 / 911 911

Weitere Informationen unter:
www.sozialportal-ostallgaeu.de

Text: Füssen aktuell

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024