Kurz berichtetLokales

Erkennungszeichen Nasenbrille – Sauerstoff doppeltes Thema bei Fachklinik Allgäu

Pfronten.   Die Verordnung einer Sauerstoff-Langzeit-Therapie ist ein großer Einschnitt ins Leben, den sich kein Betroffener gewünscht hat, mit dem er aber im täglichen Leben umgehen muss. Dies erfordert erhebliche Umstellungen, denn mit dieser lebensverlängernden Langzeittherapie sind nicht unerhebliche Einschränkungen und die Abhängigkeit von einem Sauerstoff-Gerät verbunden. Mindestens 16 Stunden täglich, damit das lebensspendende Gas den drohenden Folgen bestimmter chronischer Lungen- und Herzerkrankungen entgegen wirken kann.

In der Gruppe stark

Sauerstoff-Patienten erkennen sich an der Nasenbrille, durch die Patienten mit Sauerstoff versorgt werden: Mit wohltuendem Humor und dem notwendigen Ernst und Erfahrungswissen stellte die stellvertretende Bundesvorsitzende Ursula Krütt-Bockemühl ihre Vereinigung vor. Lebensfreude stärken, Unterstützung bei technischen Fragen, Mut machen, so heißen nur einige Ziele, die sich die Deutsche Selbsthilfegruppe Sauerstoff-Langzeit-Therapie (LOT) auf die Fahnen geschrieben hat. Die erste LOT-Gruppe im Allgäu ist in Pfronten entstanden. In der dortigen Fachklinik Allgäu als idealem Stützpunkt, der seit Anfang September zudem über einen Sauerstofftank verfügt (Bild rechts). Den ersten im süddeutschen Raum. Die medizinischen Hintergründe erläuterten Fachklinik Oberarzt Dr. Andreas Wagner und Margitta Hiemer-Bau, Chefärztin der Pneumologie der Reha-Klinik.

Zum ersten Gruppentermin am Samstag, 9. Oktober um 14.15 Uhr in der Cafeteria der Fachklinik Allgäu in Pfronten sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Deutsche Selbsthilfegruppe Sauerstoff-Langzeit-Therapie (LOT) – Bezirksgruppe Pfronten: Gruppenleiter Ralf Weiß, Telefon 0 83 64 / 87 80 oder 01 70 / 86  570 48, pfronten@selbsthilfe-lot.de

Als Ansprechpartnerin für die Selbsthilfegruppe steht auch
Elisabeth Kindle vom Atemzentrum der Fachklinik Allgäu zur Verfügung, Telefon: 0 83 63 / 691 - 138. Telefonsprechstunde: montags und mittwochs von 10 bis 11 Uhr.

Text · Bilder: lck

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"