LokalesWerbungWirtschaft

Ausbildung beim Autohaus MedeleSchäfer

Advertorial

Die Betreuer der Auszubildenden bei Mercedes MedeleSchäfer legen viel Herzblut in Ihre Aufgabe, damit sich die Azubis wohlfühlen und topqualifiziert nach Ihrer Ausbildung durchzustarten können. Isabel Haferkamp, Benyamin Ghezih und Christopher Dessi sind drei der Azubi-Betreuer und geben uns im Interview einen Einblick in die Ausbildung bei MedeleSchäfer.

Was zeichnet die Ausbildung bei MedeleSchäfer aus?

Dessi: Die Azubis lernen täglich von höchst-kompetenten Facharbeitern und Meistern, die permanent an Spezialisten-Schulungen von Mercedes-Benz teilnehmen. Wir wurden auch bereits mehrfach für unsere außerordentlich Servicequalität ausgezeichnet.

Haferkamp: Vor undwährend der  Ausbildung gibt es immer wieder Veranstaltungen, bei denen alle zusammen kommen, sodass hier meist schnell eine Gemeinschaft entsteht. Das kann ein Kochevent sein, bei dem es um gesunde Ernährung geht oder ein Seifenkistenrennen, bei dem die Fahrzeuge selbstgebaut werden. Mit unseren neuen Auszubildenden machen wir auch jedes Jahr einen Hüttenausflug mit Teambuildingmaßnahmen.

Andreas Koß ist Betreuer der Azubis bei Mercedes MedeleSchäfer in Füssen und steht immer gerne für Fragen rund um die Ausbildung zur Verfügung. Erreichbar ist er unter 08362/5074-16 oder unter andreas.koss@medeleschaefer.de
(Foto: Thomas Hillenbrand)

Was begeistert euch persönlich an eurem Beruf?

Haferkamp: Toll ist, dass Ich als Kontakt zu allen anderen Abteilungen wie Werkstatt, Lager, Verkauf oder Service habe und so permanent dazu

Dessi: Auch in der Werkstatt Steht man jeden Tag vor neuen Aufgaben, habe. Spaß macht die Zusammenarbeit mit den Kollegen, denn wir sind einfach ein tolles Team, in dem sich jeder auf den anderen verlassen kann.

Welche Voraussetzung sollte jemand mitbringen, der sich für einen der Ausbildungsberufe bei MedeleSchäfer interessiert?

Gezih: Klar, dass ein Interesse an Autos, LKWs und Bussen die Grundvoraussetzung ist.

Wichtig ist auch, dass man motiviert ist und gerne im Team arbeitet. Ein guter qualifizierter Abschluss ist Voraussetzung für unsere Ausbildungen. Bei den technischen Berufen ist Mathematik und Physik und ein technisches Grundverständnis wichtig.

Was sollte man tun, wenn man sich für eine Ausbildung bei MedeleSchäfer interessiert?

Haferkamp: Uns ist es wichtig, dass die Bewerber bei uns im Vorfeld ein Praktikum absolvieren, um zu sehen, ob der Beruf wirklich zu ihnen passt und sie sich bei uns wohlfühlen. Gerne können sich interessierte Jugendliche für das Ausbildungsjahr

2021 bereits online bei uns bewerben (bewerbung@medeleschaefer.de). Wir fangen schon früh an nach passenden Azubis zu suchen.

Foto: Christopher Dessi, Isabel Haferkamp, Benyamin Ghezih
Bild Nachweis: Thomas Hillenbrand

Verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"