Kurz berichtetLokales

Tourismusbilanz 2023

Neues Allzeithoch bei den Übernachtungen in Füssen

Im vergangenen Jahr hat Füssen mit 1.504.781 Übernachtungen ein neues Allzeithoch erreicht und lag gut 3 Prozent über dem Vergleichswert aus dem Vorjahr.

Dabei hielt der Trend aus Coronazeiten an, dass vor allem Gäste aus dem Inland hier Urlaub machen: Knapp 81 Prozent der Übernachtungen entfielen 2023 auf Gäste aus Deutschland. Im Bundesländer-Ranking lagen wie immer die Urlauber aus Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz vorne.

„Aber auch die Auslandsmärkte haben sich im Jahr 2023 sehr dynamisch erholt“, kommentiert Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier die Übernachtungssteigerung bei den Auslandsgästen um knapp 40 Prozent. „Gleichzeitig sind wir noch weit von den Zahlen der Zeit vor Corona entfernt. Zu tun hat dies zum einen mit dem Vorlauf, den gerade Übersee-Reiseveranstalter für ihre Reiseangebote nach Deutschland benötigen.

Zum anderen dürfen wir nicht vergessen, dass das bettenstärkste Haus in Füssen, das einst fast ausschließlich asiatische Märkte bediente, auch in 2023 geschlossen war.“ Trotz beachtlicher Zuwächse bei den Fernostmärkten Taiwan (plus 907 Prozent), Japan (plus 455 Prozent) und China (431 Prozent) rangierte das Übernachtungsaufkommen aus den asiatischen Überseemärkten deshalb auch 2023 auf einem eher niedrigen Niveau.

„Im Gegensatz dazu hat der Quellmarkt USA fast wieder Vor-Corona-Niveau erreicht und lag im vergangenen Jahr auf Platz 1 bei den Übernachtungen unserer internationalen Gäste, noch vor der Schweiz, den Niederlanden und Italien,“ so Fredlmeier.

Nichts geändert habe sich bei der saisonalen Nachfrage: Auch 2023 seien mehr als drei Viertel der Gästeübernachtungen auf den Zeitraum April bis Oktober entfallen. Umso erfreulicher sei die Übernachtungszunahme um knapp 9 Prozent im Dezember, für die vermutlich der Füssener Adventsmarkt und die erfolgreiche erste Spielzeit des Musicals „Der Geist der Weihnacht“ im Festspielhaus Neuschwanstein mitverantwortlich gewesen seien.

Text: FA / pm FTM

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024