Auto

Der neue Amarok von Volkswagen

Ein absoluter Allrounder

Der neue Amarok nimmt Fahrt auf. Ein Pick-up mit Nehmerqualitäten, ein automobiles Werkzeug, durchdacht von der Kabine bis zur Cargobox. Angetrieben von kraftvolleffizienten Turbomotoren und zwei verschiedenen Allradsystemen. An Bord sorgen je nach Ausstattung mehr als 25 Assistenzsysteme, Displays mit bis zu 12,3 Zoll Bildschirmdiagonale, eine praxisorientierte Mischung aus digitalen und analogen Bedienelementen und hochwertige Materialien für klare Fortschritte gegenüber dem über 830.000 Mal verkauften Vorgänger.

Multitool für Profis
Dank bis zu 1,19 Tonnen Zuladung, 3,5 Tonnen Anhängelast und einer noch besser durchdachten Cargobox meistert der neue Amarok im Job und in der Freizeit alle erdenklichen Aufgaben. Mit seinen neuen Antriebs-, Assistenz- und Bediensystemen, der typischen Robustheit eines Pick-ups und der multivariabel nutzbaren Cargobox empfiehlt sich der charismatisch designte Amarok der zweiten Generation als hochmodernes Multitool für Profis.

Über 20 neue Assistenzsysteme
Für ein weiteres Plus an Komfort und mitunter Sicherheit sorgen je nach Ausstattung mehr als 25 Assistenzsysteme. Über 20 dieser Systeme – etwa eine automatische Distanzregelung („intelligenter Geschwindigkeitsassistent“), ein Parklenk-Assistent für das assistierte Ein- und Ausparken, eine 360-Grad-Rundumsicht („Area View“) oder ein Spurwechselassistent und die Verkehrszeichenerkennung – sind neu an Bord des Amarok der zweiten Generation.

Neben dem bereits gezeigten ‚IQ.Light‘ ist die prägnante, neu gestaltete Amarok-Prägung auf der Heckklappe nur ein weiteres der vielen Design- und Technik-‚Highlights‘ im neuen Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Die Stärken des erfolgreichen Premium-Pickups von Volkswagen Nutzfahrzeuge: souveräne Antriebssysteme, hohe Nutzlasten, konsequente Funktionalität und ein Design, das onroad wie offroad eine gute Figur macht.

Jetzt in ihrem Autohaus Heuberger live erleben und Probe fahren.

Foto: VW

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024