LokalesTourismus

Der Doser Wasserfall: Da, wo der Drache wacht

Dem „ungezähmten Wilden“ auf der Spur: Dem Lech, der sich seinen Weg durch das Tiroler Lechtal immer neu bahnt und der noch nicht künstlich in seine Schranken gewiesen wurde. Entlang des Lechwegs entdeckt man dabei einen Schatz nach dem anderen.

Der Doser Wasserfall gehört zu einem der mystischsten Orte im Lechtal. Im Weiler Luxnach bei Häselgehr wälzt sich der Doser Wasserfall aus einer Felsgrotte in die Tiefe. An sich nichts Ungewöhnliches, würde das Wasser des Doserbachs nicht jedes Jahr zu Sankt Martin (11. November) wie von Geisterhand versiegen und an Sankt Georg (23. April) wieder entspringen.

Erklärungsversuche gibt es viele. Der wohl plausibelste spricht von einem unterirdischen See, der zur Schneeschmelze im Frühjahr überläuft und so das oberirdische Bachbett speist. Der Doser Wasserfall ist ein naturbelassener Erlebnisweg und aufgrund der einzigartigen Natur wirkt er wie ein mystischer Energieplatz. Zwei wunderbare Rundwandertouren laden zum Erkunden ein.

Der Doser Wasserfall ist auch ideal für Familien, da er gut mit dem Kinderwagen erreichbar ist. Die vorhandenen Weidezäune sind mit Gatter versehen, die geöffnet werden können. Dabei wird aber gebeten, Rücksicht auf die Landwirtschaft zu nehmen und die Gatter wieder zu schließen. Es empfiehlt sich dieselbe Strecke wieder retour zu gehen, da der Rundweg nach dem Wasserfall oberhalb von Luxnach eine kurze steile Passage hat.

Doser Wasserfall-Rundweg: Der Doser Wasserfall-Rundweg ist ein gemütlicher Rundweg vorbei am Wasserfall und entlang von vielen Bächlein wie das Weiße Bachle, das zum Spielen für Kinder lädt. An der Almwiese beim Brandle dreht der Weg Richtung Luxnach hinunter und dann wieder zurück an den Ausgangspunkt.

Doserkopfkapelle-Rundweg: Der Doserkopfkapelle-Rundweg ist ein sanft angelegter Wandersteig entlang dem Wasserfall. Eigens dafür angelegte Aussichtplätze geben einen wunderbaren Ausblick auf den tosenden Bach und auf die Quelle des Doserbachs. Am obersten Punkt des Weges liegt eine Kapelle und ein Rastplatz – der ideale Platz, um den Ausblick auf Häselgehr zu genießen. Hinunter geht es über einen wildromatischen Waldweg, vorbei am Weißen Bachle und dann Richtung Luxnach. Von Luxnach geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Info: Der Doser Wasserfall ist mit dem öffentlichen Regiobus erreichbar. Von Steeg oder auch von Reutte kommend steigt man an der Haltestelle „Häselgehr, Abzw. Gramais/Schwimmbad“ aus. Von der Haltestelle geht es weiter über die Lechbrücke bis zur Kirche und biegt rechts Richtung Luxnach ab. Nach ca. 100m startet der Weg auf der linken Seite – die Wanderwegbeschilderung weist den Weg.

Text: rie · Foto: Hubert Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024