BrauchtumLeben

Die 5. Jahreszeit ist eröffnet

Mit dem Traumschiff durch den Fasching

Viele mögen beim Traumschiff wohl an kleine Dramen, Herzschmerz, das ZDF und Florian Silbereisen denken. Wenn in Schwangau jedoch das Traumschiff in See sticht, geht es um Lebensfreude, viel Spaß, Gelächter und herrliche Kostüme. Ganz vorne an der Reling werden „Ihre Lieblichkeit Prinzessin Lisa II.“ und „Seine Tollität Prinz Josef II.“ stehen, denn die beiden sind das Prinzenpaar der Faschingssaison 2023/2024.

Seit einigen Jahren schon wurden sie gefragt, ob sie das ehrenvolle Amt übernehmen möchten, berichten „die Liebliche“ und „der Tolle“. „Josef kommt ja aus Schwangau, so stand er eigentlich schon immer zur Auswahl“, erzählt die Prinzessin. Es habe allerdings bisher nie richtig gepasst, da das Amt sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und mit großer Verantwortung verbunden sei.

Seit Beginn der fünften Jahreszeit jagt ein Termin den nächsten. „Viele denken, mit der Faschingswoche sei es getan. Sie meinen, wir müssten nur auf den Umzug und zu den Gunglhos-Abenden“, sagt der Prinz. In Wahrheit gehören viele Proben dazu, das Entwerfen und Herstellen der Kostüme und der Orden. Auch das Bühnenbild macht sich nicht von selbst, die Wägen müssen gebaut und die gesamte Dekoration gemacht werden. Gemeinsam mit ihrem Hofstaat, versteht sich.

„Man muss sich seine Zeit sehr gut einteilen. Dieses Jahr kommt der Fasching sehr früh. Eigentlich sind wir jetzt schon voll in den Vorbereitungen und haben jeden Tag etwas damit zu tun“, bestätigt seine Holde. Aber: „Es macht richtig Spaß und wir sind voll motiviert.“

Im echten Leben heißen sie Lisa Schichtl (28 Jahre) und Josef Gerster (29 Jahre). Bereits im September nahmen die beiden das Amt an. Allerdings haben sie es zunächst niemandem verraten. „Eigentlich wussten es nur unsere Mütter und diejenigen, die uns damals gefragt haben. Deshalb war es eine große Überraschung, als am 11. November verkündet wurde, dass wir das Prinzenpaar sind“, sagt Lisa II. lachend.

Eine schöne Überraschung, denn ihr gemeinsamer engster Freundeskreis gehört zum Hofstaat und freue sich sehr, mit dem und für das Paar. Was die Vorbereitungen nochmals schöner macht. „Die haben richtig tolle Ideen“, schwärmt die Prinzessin. Ein besonderes Jubiläum trug dazu bei, dass Josef und Lisa sich krönen ließen: 2023 waren die beiden seit elf Jahren ein Liebespaar.

„Das Schwangauer Traumschiff sticht in See!“, lautet das Faschingsthema. Dafür entschieden sich die beiden, weil sie einen persönlichen Bezug dazu haben. Sie waren schon einige Male auf Kreuzfahrt – auch mit der ganzen Familie. Es ging in die Karibik, sie befuhren das Mittelmeer und direkt nach der Faschingswoche starten sie eine Fahrt in Richtung Dubai. „Wir können uns richtig gut vorstellen, was man da alles machen kann, wie die Deko aussehen soll und welche Kostüme es gibt.“

Als Kapitänspaar werden Prinz und Prinzessin durch die Faschingswoche steuern. Dafür haben sie Urlaub genommen. Josef Gerster ist Zimmerer, Lisa Schichtl arbeitet im Einkauf bei der Firma Bihler. Wären sie nicht mit dem Traumschiff so stark eingebunden, wäre Skifahren eine ihrer liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Ein weiteres Hobby der zwei ist die Musik. Da Lisa aus Buching kommt, spielt sie dort die Klarinette in der Musikkapelle. Josef beherrscht das Bariton (Musikkapelle Schwangau). In kleineren, anderen Konstellationen spielt die Prinzessin Gitarre, der Prinz Ventilposaune.

Trotz Weihnachten starteten die Mitglieder des Schwangauer Faschingsvereins bereits voll durch. Diese gemeinschaftlichen Vorbereitungen verstärken die Vorfreude auf die Faschingswoche. Schätzungsweise 15 bis 20 Auftritte stehen dem Prinzenpaar bevor. Alleine fünf bei den Schwangauer Gunglhosabenden.

Das Prinzenpaar hofft, dass viele Leute mitfeiern und Spaß haben. Es gehe um Leichtigkeit und positive Gedanken. Fasching sei dafür da, die Sorgen des Alltags einmal zu vergessen, sich zu verkleiden und in eine andere Rolle zu schlüpfen. Das Leben sei ernst genug. „Wir freuen uns auf einen lustigen Fasching mit euch!“, betont Josef II.


Termine

Samstag, 20. Januar, um 19.30 Uhr:
1. Gunglhos im Schlossbrauhaus Schwangau

Freitag, 26. Januar, um 19.30 Uhr:
2. Gunglhos im Schlossbrauhaus

Samstag, 27. Januar, um 19.30 Uhr:
3. Gunglhos im Schlossbrauhaus

Samstag, 3. Februar, um 19.30 Uhr:
4. Gunglhos im Schlossbrauhaus

Sonntag, 4. Februar, um 14 Uhr:
Familiengunglhos im Schlossbrauhaus

Samstag, 10. Februar, um 20 Uhr:
Feuerwehrball im Schlossbrauhaus Schwangau

Sonntag, 11. Februar, um 13.30 Uhr:
95. Schwangauer Faschingsumzug

Dienstag, 13. Februar, um 14 Uhr:
Kinderball im Schlossbrauhaus Schwangau

Karten für die Gunglhos sind in der
Tourist Info in Schwangau erhältlich

Text: Selma Hegenbarth · Foto: H.Lederer

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024