AktuellesKurz berichtet

Werner Köpf übergibt tadellos geführtes Haus

Bürgermeister Maximilian Eichstetter hat vor Kurzem Werner Köpf in den Ruhestand verabschiedet, der als Gerätewart an der Feuerwache Füssen tätig war. Bei der Verabschiedung äußerten sein Kollege Thomas Roth, der Kommandant, und Erwin Hipp, der stellvertretende Kommandant, ihre große Anerkennung für den 62-jährigen Werner Köpf.

„Du hinterlässt große Fußstapfen“, sagte Bürgermeister Maximilian Eichstetter zum Gerätewart der Feuerwache Werner Köpf bei dessen Verabschiedung in den Ruhestand. „Ich bedanke mich ganz herzlich für dein jahrelanges Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr Füssen.“

Köpf arbeitete 15 Jahre als Gerätewart bei der Feuerwache Füssen. Eine lange Zeit. Und eine Zeit, in der sich „sehr viel verändert hat“, wie Köpf sagte. Dem pflichtete Kommandant Thomas Roth bei. „Die Dokumentation hat wirklich sehr zugenommen.“ Köpf bedankte sich beim Bürgermeister und seinen Kollegen Erwin Hipp und Thomas Roth und sagte: „Es war wirklich eine schöne Zusammenarbeit!“

Hipp, der das Amt des Gerätewarts übernehmen wird, gab das Lob zurück. „Du hast mir ein tadellos geführtes Haus übergeben.“ Außerdem habe Köpf ihm viele Sachen gezeigt, die die Dinge einfacher machen. Auch Roth lobte die Arbeitsmoral Köpfs: „Du hast dich immer voll reingekniet, wir waren stolz, dich gehabt zu haben!“

Foto: Stadt Füssen

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024