BrauchtumLeben

Narrisch gut in Hopferau

Traditioneller Nachtumzug mit anschließender Polarfete
am Samstag, 28. Januar 2023, um 19 Uhr

Sie trotzen dem Wetter und lassen sich weder beim Regen noch beim Schnee die Laune verderben. Ausgelassen und fröhlich, so feiern die Hopferauer ihre Faschingsumzüge. Dieses Jahr findet wieder der Nachtumzug statt. Ein absoluter Höhepunkt, den man sich ganz dick im Kalender eintragen sollte. Bis zu 2.500 Besucher kommen in die kleine Gemeinde, um die närrische Zeit gebührend mitzufeiern. Dieses Jahr findet der Nachtumzug zum 10. Mal, am Samstag, 28. Januar 2023, um 19 Uhr statt.

Beginn des Umzuges ist an der Ecke Alpenblickstraße. Der närrische Wurm schlängelt sich dann runter zum Pfarrhof, Schlossstraße, die Hauptstraße entlang bis zur Zimmerei Ambros, um dann am Feuerwehrplatz seinen Ausklang zu finden. Damit die Zuschauer auch wissen, welchen Gruppen sie gerade zujubeln, sind zwei Ansagestellen mit den Moderatoren Willi Breher und Karl Hitzelberger aufgebaut.

Vor drei Jahren kamen 40 Fußgruppen nach Hopferau. Neben Blasmusik gab es auch Guggemusik zu hören. Was dieses Jahr geboten wird, bleibt noch eine Überraschung. Sicher ist, dass es bestimmt wieder eine Riesenparty an diesem „wilden Abend“ geben wird.

Zwar haben sich schon etliche Gruppen, darunter auch Musikkapellen, angemeldet, doch ist man noch offen für weitere Teilnehmer. Aus organisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen sind zum Nachtumzug möglichst nur Fußgruppen erwünscht.

Text · Bilder: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"