LebenSport & Freizeit

Allgäu-Feeling in luftiger Höhe

Originelle Erweiterung mit neuen Kletterelementen im Hochseilgarten Füssen
Auf einem echten Traktor hoch über dem Boden sitzen, an orangen Kühen und gelben Schafen vorbei balancieren und über Rechen, Sensen und Huizen hangeln – die Außenanlage des Hochseilgartens Füssen startet mit zehn neuen, unverwechselbaren Kletterstationen in die Sommersaison und bietet tolle Ausblicke auf die Füssener Berge.

10 Jahre Mikado
Vor zehn Jahren eröffnete der Außenbereich des Hochseilgartens mit den markanten bunten Mikadostangen. Damit gewann der Hochseilgarten beim International Adventure Park Congress IAPC den Innovation Award 2012 in der Kategorie ‚Bestes Projekt‘. „Ob Groß, ob Klein – hier haben alle Spaß und wir freuen uns, dass wir mit der Erweiterung ein tolles, neues Erlebnis mit Allgäu-Feeling haben“, so Stefan Tauscher, Leiter des Hochseilgartens Füssen.

Der Hochseilgarten Füssen startet mit zehn neuen und fantasiereichen Kletterelementen in die Sommersaison.

Modernstes europäisches Sicherungssystem
Für ein unbeschwertes Erlebnis sorgt im ganzen Hochseilgarten das modernste europäische Sicherungssystem. Kinder sind mit einer durchgehenden Sicherung ausgestattet, bei der an einzelnen Stationen kein Umhängen nötig ist.

Bei Erwachsenen verhindert das spezielle „Smart Belay“ das gleichzeitige Öffnen beider Karabiner und damit ein versehentliches Aushängen aus dem Sicherungsseil. Ausgebildete Hochseilguides stehen den Besuchern jederzeit zur Seite.

Bunte, stählerne Mikadostäbe bilden den Rahmen für das neue Allgäu-Erlebnis mit Traktor, Kühen und Schafen in luftiger Höhe.

Spaß bei jedem Wetter
„Wir haben nun insgesamt 57 Kletterstationen im Innen- und Außenbereich“, freut sich Hochseilgartenleiter Stefan Tauscher. „Toll ist, dass Besucher bei uns unabhängig vom Wetter klettern können. Der Indoorbereich ist bei jedem Wetter auf, der Außenbereich ist je nach Wetter fast immer geöffnet.“

Erfahrene Hochseilgartenbauer
Die Erweiterung realisierte die Allgäuer Firma Hochkant, die schon den bestehenden Hochseilgarten baute, mit Projektleiter Stefan Gaßner. „Es ist immer wieder toll, ganz neue Ideen umsetzen zu können“, so der Geschäftsführer der Hochkant GmbH, Werner Wechsel. Nach zwei Indoor-Bereichen und einer Außenanlage ist dies der vierte Teil der Anlage.

Vorkenntnisse sind für die Kletterparcours nicht erforderlich.
Die Mindestgröße liegt bei 1,30m.
Geöffnet ist der Hochseilgarten Füssen von
Montag bis Samstag von 10 – 19 Uhr.
Schäfflerstraße 19 · 87629 Füssen.

Weitere Infos unter www.hochseilgarten-fuessen.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"