LokalesWirtschaft

Das Antiquitäten-Geschäft ,,Rares bringt Bares“

Manche verstehen wenig davon, einige mehr und Senior Winterstein viel. Dieses Wissen rund um antike Möbel, Schmuck, Gemälde, Münzen und mehr hat er von seinem Vater und Großvater gelernt. „Ich bin mit ihnen schon durch ganz Europa gereist, um namhafte Antik- und Trödlermärkte zu besuchen. Es war schon etwas Besonderes“, sagt der gebürtige Mannheimer. Die Zeiten gehören mittlerweile der Vergangenheit an, nicht allerdings das Interesse an so manchem antiken Stück. Sein Wissen teilt er mit seinem Sohn Anton, der in der Luitpoldstraße 12 in Füssen seit fast einem Jahr ein Antik-Geschäft hat. „Es ist mir wichtig dieses Wissen und Interesse an die nächste Generation weiterzugeben“, so Winterstein.

Es ist ein kleiner, feiner Laden, der schon mit dem einen oder anderem Mobiliar aus der Biedermeierzeit bestückt ist. Der schöne große Tisch oder der Schrank mit Glaselementen, in denen Schmuck und mehr sichtbar ist. „Mich faszinieren Möbel, Münzen und Gemälde, aber auch Uhren, insbesondere Taschenuhren, Instrumente, alte Schreibmaschinen – alles was schön ist“, sagt Anton Winterstein

„Wir beraten und bieten kostenlose Schätzungen an. Möbel können nach Hause geliefert werden. Sofern es gewünscht wird, machen wir auch Hausbesuche. Wichtig ist uns auch der Ankauf von Antiqitäten wie zum Beispiel Silberbesteck, Porzellan, Münzen, Möbel und vieles mehr. Wir freuen uns über alle Angebote “, so Anton Winterstein. Das junge Paar, das Füssen aus seinen Urlauben kennt, ist von der Lechstadt begeistert. „Wir freuen uns auf die Kunden, viele interessante Gespräche und sicher auch schöne Objekten“, freut sich der Geschäftsmann.,

Öffnungszeiten : Mo. bis Fr. von 10 Uhr bis 17 Uhr,
Sa. nach Vereinbarung
Luitpoldstraße 12 · 87629 Füssen · Telefon: 08362 / 5071963

Text · Fotos: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Füssen aktuell