Kurz berichtetLokales

Eine Idee, die sich gewaschen hat

Friseursalon Möglich & Burkert spendet an den Bunten Kreis Allgäu

Eine Kundin hat Carmen Möglich, Inhaberin des Friseursalons Möglich & Burkert in Füssen, auf die Idee gebracht: „In den 50er Jahren war es durchaus üblich, zum Friseur das eigene Handtuch mitzubringen. Je nach Jahreszeit wurde sogar ein Stück Kohle spendiert“, erklärt Möglich. Soweit wollten Carmen Möglich und ihre Tochter Kim Burkert, die den Salon im Jahr 2014 in Füssen eröffneten und seitdem gemeinsam führen, nicht gehen. Doch die Idee der selbst mitgebrachten Handtücher ließ die engagierten Friseurmeisterinnen nicht los. Und so initiierten sie die Aktion „Handtuchschwein“. Für jedes Handtuch, das nicht vom Salon gestellt werden muss, wird 1 Euro gespendet. Den Inhalt des Sparschweins von 570 Euro übergaben sie jetzt dem Bunten Kreis Allgäu. „Familien, die durch die Erkrankung eines Kindes dringend Unterstützung benötigen, helfen wir mit dieser Spende aus vollem Herzen“, so Carmen Möglich. Dass die Inhaberinnen des Salons eine klare Haltung zum sozialen Engagement haben, zeigt die Mitgliedschaft in der Wertegemeinschaft „Der faire Salon“, in der sich bundesweit über 400 Betriebe verpflichten, für Nachhaltigkeit, Fairness sowie Kunden- und Mitarbeiterwohl einzutreten.

Die gemeinnützige Organisation Bunter Kreis Allgäu e.V. unterstützt seit dem Jahr 2000 regionale Familien mit Kindern, die schwer-, chronisch- oder lebensbegrenzend erkranken oder extrem früh zur Welt kommen. Sie helfen, beraten und schulen, um die Pflege zu Hause vorzubereiten und zu erleichtern. So kommen die betroffenen Familien mit den komplexen und schwierigen Anforderungen besser zurecht. Regelmäßige Besuche zu Hause geben Sicherheit und fördern die Kompetenz im Umgang mit dem kranken Kind. Diese Hilfe ist für die Betroffenen kostenfrei. Familien, die durch die Krankheit ihres Kindes in finanzielle Not geraten, hilft der Verein über einen Sozialfonds. Von Eltern organisierte Selbsthilfegruppen benutzen die Räumlichkeiten im Nachsorgezentrum für regelmäßige Gruppentreffen.

Text: Bunter Kreis Allgäu e.V. · Foto: Petra Erhart

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Füssen aktuell