Kurz berichtetLokales

Gemeinsam #unter 50

Das Allgäu will unter den Inzidenzwert von 50

Mit einer beispiellosen Kampagne gemeinsam#unter50 wirbt das Allgäu um Solidarität der Allgäuer und Allgäuerinnen: Ziel ist es, einen Inzidenzwert unter 50 zu schaffen, um die derzeitige und alle Lebensbereiche einschränkende Situation des Lockdowns zu beenden.

Doch diesen Wert zu erreichen, erfordert vor allem eines: Die Infektionsketten zu unterbrechen, das heißt über die Feiertage tatsächlich auch zu Hause zu bleiben. Mit einem einprägsamen Anzeigenmotiv – ein blaues Stoppschild mit dem Kampagnen-Slogan „gemeinsam#unter50“, möchte die Allgäu GmbH alle Allgäuer und Allgäuerinnen für dieses Ziel sensibilisieren. Das Motiv wird gleichermaßen in Print- wie Sozialen Medien zu sehen sein. Die Allgäu GmbH stellt zudem alle Vorlagen bereit. So darf es gerne ausgedruckt, in den Sozialen Medien geteilt oder ins eigene Facebook-Profil als Rahmen hochgeladen werden.  Partnern wird das Kampagnenlogo für eigene Maßnahmen und für Gebäudebeleuchtungen zur Verfügung gestellt.

Nicht nur Allgäuer Botschafter*innen werben für Achtsamkeit und Solidarität. Auch Allgäuer Städte senden sichtbare Signale aus und beleuchten Gebäude mit dem blauen Kampagnen-Zeichen. In der WM-Skisprungarena Oberstdorf wird die Sprungschanze blau erstrahlen. „Wir setzen sichtbare Zeichen im gemeinsamen Kampf gegen das Coronavirus und sind zuversichtlich, unser Ziel zu erreichen“, begründet Zinnecker die Kampagne.

Allgäu GmbH hofft auf hohe Beteiligung

Kommunen, Unternehmen und allen Bürger*innen stellt die Allgäu GmbH verschiedene Vorlagen zur Verfügung: So dürfen Häuser beleuchtet, das Kampagnenlogo (blaues Stoppschild) ausgedruckt und verschiedene Vorlagen für Anwendungen in den Social Media Kanäle genutzt werden. Alle Infos mit Vorlagen finden sich unter unter50.allgaeu.de 

Text · Foto: Allgäu GmbH

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024