Kurz berichtetLokales

Gute Nachrichten für das Hospiz Südliches Ostallgäu e.V. in Füssen

Christina Haubrich spendet Diätenerhöhung

Die Landtagsabgeordnete der Grünen und gesundheitspolitische Sprecherin, Christina Haubrich, spendet ihre Diätenerhöhung des kommenden Jahres, um Menschen, die die Corona- Krise besonders hart trifft, zu unterstützen. Die Hälfte davon, 1.250 Euro, kommt dem Hospiz Südliches Ostallgäu e.V. zur Unterstützung des ehrenamtlichen Dienstes zugute. Der Verein begleitet betroffene Menschen am Krankenbett und steht ihnen beim Abschied aus dem Leben bei. „Ich freue mich, einen Verein wie das Hospiz im Ostallgäu mit meiner Spende bei seiner Arbeit unterstützen zu können.“, so Haubrich.

In dem Verein haben sich Frauen und Männer zusammengefunden, um als ehrenamtliche Hospizbegleiter Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten. Sie helfen, Betroffenen und Angehörigen den Abschied vom Leben zu erleichtern und stehen ihnen in diesen schweren Stunden bei. Christina Haubrich: „Die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder und deren Engagement verdient meinen größten Respekt, und ich bin froh, dass es Menschen gibt, die sich in der Hospiz- und Palliativarbeit engagieren. In diesem Bereich gibt es oft noch zu wenig Unterstützung für Betroffene und Angehörige. Gerade in der Corona-Krise ist die Hospizarbeit aufgrund der zahlreichen Regelungen nur unter erschwerten Bedingungen zu leisten.“
Die Vorsitzende, Katrin Heller-Breer, und ihr Stellvertreter, Lothar Schaffrath, freuen sich sehr über die Spende und planen, das Geld für ihr aktuelles Projekt, die Einrichtung eines Hospizzimmers zu verwenden. Der Verein finanziert sich in erster Linie über Mitgliedsbeiträge und Spenden und ist dankbar für jede finanzielle Hilfe, um die wertvolle Hospizarbeit leisten zu können. „Die Spende ist eine große Wertschätzung für unsere ehrenamtliche Arbeit.“, so Heller-Breer.

Text: Bündnis 90 die Grünen · Foto: Claudia Eberl

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024