Essen & TrinkenLeben

Schönes Ausflugsziel

15 Jahre Steakhaus in Füssen

Als Holger Bansemeier und Birgit Mieritz im Oktober 2005 in der alten Villa am Lechfall ihr Gasthaus eröffneten, lag viel Arbeit und eine ungewisse Zukunft vor ihnen. Mittlerweile sind Neuerungen, Verschönerungen und Veränderungen am und im Haus erfolgreich ausgeführt. Die Lage ist einzigartig. Gleich hinter dem Haus beginnt der Alpenrosenweg. Es ist ein schöner Wanderweg, der bis zum Schwansee führt. Am Haus verläuft auch der Lechweg – ein ausgezeichneter Wanderweg, der grenzüberschreitend ist.

Von Anfang an wurde von den „Hausherren“ besonderer Wert auf eine abwechslungsreiche, qualitativ gute Küche gelegt, wobei das Steak in all seinen Varianten natürlich eine Hauptrolle spielt.

Mittlerweile ist für die Allgäuer Umgebung der Lechstadt und dem tirolerischen Ausserfern das „Steakhaus“ zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Es ist die fantastische Aussicht über den Lech mit dem Lechfall und das gute Essen, das die Gäste schätzen.

Jetzt feiert das „Steakhaus“ sein 15-jähriges Jubiläum. „Es liegt eine aufregende Zeit hinter uns und eine interessante Zeit vor uns“, so der Wirt. Qualität und Nachhaltigkeit liegen mehr denn je im Fokus von Holger Bansemeier und Birgit Mieritz. Hochwertige Produkte, angefangen vom Fleisch bis hin zum Gemüse, sind für die Beiden eine Selbstverständlichkeit. Essen ist heutzutage schon längst keine reine Nahrungsaufnahme. „Der Gast will sich was Gutes tun. Er will genießen und sich wohlfühlen. Essen ist eine Achtsamkeit für den Körper“, beschreibt es der gebürtige Bochumer.

Seit vier Jahren bieten die Wirtsleute auch spanische Tapas an. Es sind Köstlichkeiten, die in kleinen Schalen serviert werden. „Es sind Appetithäppchen, die für Genuss und Lebensfreude stehen“, erklärt der Gastronom. Dabei spielt es keine große Rolle, ob man dazu ein bayerisches Bier, einen argentinischen, spanischen oder italienischen Wein genießt. Das Ganze wird zu lateinamerikanischen Klängen mit Salsa-, Cha-Cha-Cha- und Sambarhythmen offeriert. Es ist ein Erlebnis oder ein kleiner Genussurlaub für Körper und Geist.

Zu den Standardsteaks kommen auch immer wieder saisonale Kulinarik-Highlights vom Kobe-Rind oder Bison dazu, die den durchaus exotischen, aber keineswegs „abgehobenen“, sondern nach wie vor bodenständigen Touch des Lokals unterstreichen. Das gute Renommee habe sich schließlich so weit herumgesprochen, dass manche Stammgäste einige Kilometer mehr in Anspruch nehmen, um die Spezialitäten zu genießen. Diese wissen wohl allerdings genauso das „besonders gute Fleisch“ von argentinischen Angusrindern sowie das Filetsteak, „ein Standard, der am meisten nachgefragt“ wird, zu schätzen. Für den einen oder anderen, der es nach dem Verzehr dieser Gerichte und dem Genuss von den dazu passenden Getränken dann nicht mehr nach Hause schafft, beziehungsweise schaffen will, stehen drei Doppel- und ein Einzelzimmer zur Übernachtung bereit.

INFO:
Steakhaus Füssen
Tiroler Str. 31
87629 Füssen
Telefon: 08362 / 509 883
www.steakhaus-fuessen.de

Text: ale/rie · Fotos: Holger Bansemeier

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!