Lokales

Füssener Theresienbrücke wieder geöffnet

Seit dem Vormittag ist die Füssener Theresienbrücke wieder für den Verkehr geöffnet. Nach rund sechs Monaten Sanierungsarbeiten können nun Fußgänger, Rad- und Autofahrer die Brücke wieder wie gewohnt passieren. Anlass der Sanierung waren vor allem undichte Übergangskonstruktionen vorne und hinten, sowie in weiten Teilen unterläufige Entwässerungseinrichtungen. Zusätzlich wurde während der Bauzeit der behindertengerechte Aufgang geplant und ausgeführt.

Von den ersten Gesprächen und Entwürfen bis hin zur Fertigstellung der Sanierungen sind nun insgesamt gut zwölf Jahre vergangen, erinnert sich Ingenieur Rainer Böhme von der Konstruktionsgruppe Bauen in Kempten, die die Planungsarbeiten ausgeführt haben. „Das erste Mal hier war ich am 1. April 2008“, sagt er. „Seitdem stand die Brücke im Fokus.“ Eine Maßnahme zum Substanzerhalt haben wir in dieser Zeit bereits durchgeführt. So eine große Maßnahme, wie wir sie jetzt gehabt haben, benötigt aber auch einen dementsprechenden Anlauf.“ Begonnen hatten die Arbeiten schließlich im April des Jahres. Für die gut einhundert Meter lange Brücke wurden insgesamt rund 700 Quadratmeter Asphalt und 110 Kubikmeter Kappenbeton verbraucht. Um das Eindringen von Wasser zu vermeiden, wurden zudem zwei jeweils zwölf Meter lange Stahl-Übergangskonstruktionen eingebaut, die die alten Elemente ersetzt haben.

Im Zuge der Kappensanierung wurde auch das Geländer der Theresienbrücke erneuert. Gemäß aktuell gültigen Vorschriften für Brücken mit einer Länge von über 20 Metern, sind die Geländer und Handläufe ohne Unterbrechungen erstellt worden. Dies hatte zur Folge, dass die Laternen diesmal auf der Außenseite des Geländers angebracht werden mussten. Auszuführen sind nun noch diverse Rest- und Feinarbeiten, wie die Geländer Beschichtung oder die Fertigstellung des Granit-Stufenabgangs zum Faulenbachgäßchen. Zudem sollen benutzte Flächen entsprechend dem ursprünglichem Zustand wieder hergerichtet werden. Die Kosten für die Baumaßnahme, die von der Firma Dobler ausgeführt wurde, lagen bei etwa knapp 900.000 Euro.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!