Lokales

Nutzung des Skate- und Bikeparks ausgeweitet

Die Stadtverwaltung hat das Hygienekonzept für den Skate- und Bikepark Füssen überarbeitet. Die Sicherheitsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus bleiben aber bestehen.

Unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 Meter können nun 50 Personen zur selben Zeit den Skate- und Bikepark nutzen. Bisher war die Anlage in fünf Bereiche aufgeteilt, die jeweils von fünf Sportlern gleichzeitig genutzt werden durften. Nach Rücksprache mit dem Landratsamt hat die Stadt beschlossen, diese Bereichsregelung aufzuheben. Die Mitarbeiter des Jugendtreffs kontrollieren, dass sich keine Gruppen über 20 Personen bilden und dass stets der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird.

Toiletten für Sportler geöffnet

Das überarbeitete Konzept hält an den übrigen bisher geltenden Sicherheitsmaßnahmen fest. So gibt es separate Ein- und Ausgänge, in deren Bereich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist. Damit nicht mehr als 50 Personen die Anlage gleichzeitig nutzen, müssen die Sportler außerdem eine Eintrittsmarke am Eingang abholen, welche dazu berechtigt, den Skate- und Bikepark für 55 Minuten zu nutzen. Zudem dürfen Sportgeräte nicht untereinander getauscht werden. Die Hygienestation am Eingangs- und Ausgangsbereich zur Desinfektion von Händen und gegebenenfalls Sportgeräten bleibt bestehen. Die öffentlichen Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden. Fachkräfte reinigen und desinfizieren diese regelmäßig.

Text/Bild: PM Stadt Füssen/Füssen aktuell

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!