Kurz berichtetLokales

Aus einer Badeanstalt wird eine Badestelle

Ab der 1. Juni-Woche ist der Mittersee eine Badestelle

In den letzten Wochen war viel zu tun am Mittersee, denn aus dem Natursee soll Anfang Juni eine Badestelle entstehen. Somit entfallen rein rechtlich gesehen viele Dinge, die für eine Badeanstalt notwendig gewesen wären. Damit spart sich die Stadt Füssen viele Ausgaben wie zum Beispiel einen Bademeister und auch eine neue Rettungszufahrt. „Wir bauen manche Dinge zurück, stellen Hinweistafeln auf, bauen einen rutschsicheren Zugang und an der Abflussstelle wird ein Ansauggitter angebracht“, so Bürgermeister Maximilian Eichstetter. Mit intensivster Manpower wurde die Umstrukturierung super gelöst, heißt es aus dem Rathaus. „Es war eine kostengünstige Maßnahme“, so Eichstetter. Mit einem Kiosk, der von Marie-Luise Prudlo-Mößlein betrieben wird, soll damit auch die Mindestversorgung der Badegäste sicher gestellt werden.

Text: rie · Foto: Hubert Riegger

Verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024