Kurz berichtetLokales

Stadtbibliothek Füssen

Viele Neuanmeldungen seit Beginn der coronabedingten Schliessung

Seit dem 16. März ist die Stadtbibliothek aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen und alle Veranstaltungen wurden abgesagt.
Die digitalen Angebote wie die „Onleihe-Schwaben“ oder der Musikstreaming-Dienst „freegal“ können trotz Schließung weiterhin genutzt werden. Aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage haben die Bibliotheken der „Onleihe Schwaben“ in kurzer Zeit viele neue e-Medien erworben, um eine attraktive und noch größere Titelauswahl anbieten zu können.
Auch Interessenten, die bislang noch keinen Bibliotheksausweis haben, können diese Dienste nutzen und sich hierfür einfach per E-Mail anmelden; ihnen werden die entsprechenden Zugangsdaten zugemailt. Das Anmeldeformular hierfür kann unter www.bibliothek.fuessen.de heruntergeladen werden. Leser, die schon eine Karte besitzen, sie aber schon länger nicht mehr genutzt haben, ist der Zugang auch ohne Neuanmeldung möglich. Sobald die Stadtbibliothek wieder geöffnet ist, stehen selbstverständlich auch alle anderen Medienangebote vor Ort zur Verfügung. Dann kann dort auch die Lesekarte abgeholt und die ggf. anfallende Jahresgebühr beglichen werden.

Seit der Schließung haben bereits viele Füssener von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Bei Fragen hierzu können die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek unter bibliothek@fuessen.de angeschrieben werden. Sie helfen auch gerne weiter zum Beispiel beim Thema „Onleihe“ und rufen gegebenenfalls zurück.

Um Schüler und Eltern zu unterstützen, bieten viele Medienunternehmen ihre digitalen Plattformen derzeit kostenlos an. Die Stadtbibliothek veröffentlicht auf ihrer Webseite die entsprechenden Links und aktualisiert die Liste regelmäßig.

Text: pm

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024