Lokales

Tourismusbilanz Allgäu 2019 – erstmals über vier Millionen Gäste

Moderates Wachstum auf hohem Niveau

Seit Jahren bewegt sich die Tourismusbilanz auf hohem Niveau nach oben. Doch im vergangenen Jahr wurden erstmals in der Tourismusgeschichte über vier Millionen Gäste gezählt. Das ist ein Plus von 1,9 Prozent und entspricht 75.499 neuen Gästen. Sie blieben im Durchschnitt 3,4 Tage und erzeugten 168.937 zusätzliche Nächtigungen, das entspricht einem Plus von 1,3 Prozent (*). Legt man diesen Zahlen nun das durchschnittliche Ausgabeverhalten von 118 € pro Übernachtungsgast im Allgäu zugrunde, so ergibt sich eine stattliche Summe von 1,6 Milliarden Euro, oder im Vergleich zum Vorjahr zusätzlichen 20 Millionen Euro. Sie wurden durch die neuen Übernachtungen erwirtschaftet (Quelle: dwif, Deutsches Wirtschaftswissenschaftliches Institut für Fremdenverkehr e.V. an der Universität München).

Allgäu auf Platz 1 in der Gästezufriedenheit aller deutschen Destinationen
Urlaub in Deutschland, in Bayern ist beliebt wie nie. Und doch ist das Allgäu noch ein wenig beliebter als andere Regionen: Wie TrustScore, die Zusammenfassung aller Bewertungsportalen von Unterkünften zeigt, fühlen sich Gäste bei Allgäuer Gastgebern bestens aufgehoben: Das Allgäu steht seit Jahren auf Platz eins und kann die Punktezahl ständig erhöhen. Allgäuer Hoteliers und Gastgeber überzeugen vor allem durch erstklassige Qualität. Doch auch die Orte und Dienstleister der Tourismuswirtschaft, von den Bergbahnen über die Alpwirtschaft und Gastronomen bis hin zu den Outdoor-Anbietern, stehen für ehrliche, authentische und nachprüfbare Qualität. Dafür stehen die zusammen mit der Allgäu GmbH entwickelten Leitprodukte Radrunde Allgäu, Wandertrilogie Allgäu, Alpenwellness Allgäu sowie Winter- und Kultururlaub. Durch die Bündelung der Marketingmittel, dem professionellen Netzwerk und unter dem Dach der Qualitätsmarke Allgäu ist das Allgäu zu einer führenden Destination in Bayern geworden. Nicht zuletzt auch durch Markenbotschafter wie Johannes Rydzek oder Christian Henze.
„Mit unserer Marken- und Destinationsstrategie 2030 verfolgen wir weiter eine starke Profilierung von Qualitätsangeboten. Dazu gehören gleichermaßen Konzepte zur Besucherlenkung im Bereich des Naturschutzes wie im Bereich verknüpfter Mobilität. Mit unseren Forschungsprojekten und in der praktischen Anwendung werden wir auch künftig führend und richtungsweisend für den Tourismus in Bayern sein“, sagt Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH.

10 Jahresvergleich: Rund 63 Prozent mehr Gäste und 30 Prozent mehr Übernachtungen
In den vergangenen 10 Jahren wurden 1,5 Millionen neue Urlauber und 3,1 Mio mehr Übernachtungen gezählt. Damit hat sich auch die Wertschöpfung im Tourismus gewaltig erhöht. „Diese Bilanz zeigt uns, wie sehr sich Investitionen in den Tourismus auf allen Ebenen auszahlen und Wertschöpfung schaffen. Bei dieser Linie müssen wir bleiben und die politischen Rahmenbedingungen für die Tourismuswirtschaft weiter verbessern, wo immer dies möglich ist“, meint der Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben und MdL, Klaus Holetschek. Als Staatssekretär für Bauen und Verkehr hat er aber auch die komplexe Mobilität im Blick und gemeinsam arbeite man auch hier an intelligenten Lösungen, die sowohl Einheimischen als auch Urlaubern entlasten. Dies Ergebnis ist auch Teil Marken- und Destinationsstrategie Allgäu 2030.

12,4 Prozent der Gäste kommen aus dem Ausland
87,6 Prozent aller Urlauber genießen ihren Inlandsurlaub. Nur 12,6 Prozent entfielen auf ausländische Gäste. Die meisten Übernachtungen entfallen hier mit 29 Prozent auf Schweizer und 13 Prozent auf Niederländer.  6,8 Prozent kommen aus Österreich, damit haben unsere Nachbarn Urlauber aus China, deren Anteil bei 6,5 Prozent liegt, überholt.

Die Zahlen in der Übersicht: Das Tourismusjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr; Verteilung Übernachtungen nach Ländern und Anteil am Gesamtvolumen Übernachtungen:

Text/Bild: PM Allgäu GmbH

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close