Essen & TrinkenLeben

Chlorophyll Smoothie

cremig · mit heimischem Wintergemüse · schützt vor Umweltgiften

Leicht zu mixen:
3 äußere Blätter vom Grünkohl
1 Hand voll Brombeerblätter (optional)
1 Apfel (ggf. mit Kerngehäuse)
1 Orange (geschält)
1/2 Avocado (geschält)
1/2 Zitrone (geschält)
1 TL Spirulina (optional)
1 EL Leinsamen (eingeweicht)
1 Stück frischer Ingwer (geschält)
1 – 2 getrocknete Datteln (entkernt)
Wasser

Gut zu wissen:
In der dunklen Jahreszeit braucht der Mensch die in grünen Blättern gespeicherte Sonnenkraft ganz besonders. Grüne Smoothies verdanken ihren Namen dem Farbstoff Chlorophyll, der den Pflanzen hilft, Licht aufzunehmen. Den menschlichen Körper unterstützt er beim Aufbau neuer Blutzellen (Chlorophyll ähnelt der Struktur von Hämaglobin), bei Eisenmangel und bei der Entgiftung.

Wer einen starken Mixer besitzt, kann auch Brombeerblätter sammeln und mit verarbeiten. Selbst im Spätherbst, wenn frisches Grün Mangelware ist, steckt noch viel Vitalität in ihnen. Die grüne Mikroalge Spirulina gilt als Superfood und ist bepackt mit Nährstoffen, wie pflanzlichem Eisen, Calcium, Vitamin A und C. Ihr Eiweißgehalt ist ausgesprochen hoch
(70% in der Trockenmasse).

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"