Lokales

Sicherung des Bahnübergangs Badstraße in Pfronten wird konkret

Seit fast zwei Jahrzehnten setzt sich die Gemeinde Pfonten dafür ein, dass der Bahnübergang Badstraße mit einer Schrankenanlage gesichert wird. Zusätzliche Brisanz hat das Thema zuletzt durch den tödlichen Verkehrsunfall im Januar dieses Jahres erfahren. Zu einem Spitzengespräch mit dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG, Klaus-Dieter Josel, trafen sich heute in München Pfronten’s Bürgermeisterin Michaela Waldmann, die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker, Landtagsabgeordnete Angelika Schorer und Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke.

Mit Josel konnte Einigkeit darin erzielt werden, den Bahnübergang an der Badstrasse technisch zu sichern. Die Planungen für diese Maßnahme werden von Seiten der Bahn im zweiten Halbjahr 2019 konkret begonnen. Dabei wird auch der Fußgängerübergang verbessert. Der Konzernbevollmächtigte Josel machte deutlich, dass die Deutsche Bahn AG die Beschrankung für notwendig erachtet und diese nun mit einer hohen Priorisierung vorantreiben wird. „Dieses klare Bekenntnis der Bahn ist ein wichtiges Signal für Pfronten“, war sich die Ostallgäuer Delegation einig.

Eingebettet ist diese Maßnahme in ein Gesamtkonzept für den Streckenabschnitt von der Badstrasse bis zur österreichischen Landesgrenze. In diesem Bereich befinden sich noch sieben weitere unbeschrankte Bahnübergänge. Ziel ist es, die Sicherheit auch in diesem Abschnitt deutlich zu erhöhen. Die Gesprächsteilnehmer verständigten sich darauf, dass Mitte April 2019 ein erneuter Ortstermin stattfinden wird, um einen konkreten Zeit- und Maßnahmenplan zu vereinbaren. Das Ergebnis soll im Anschluss dem Gemeinderat Pfronten zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Die Deutsche Bahn AG will die Gesamtmaßnahme bis spätestens 2024 in Betrieb nehmen. Die Gemeinde Pfronten wird in Kürze zusätzliche Fahrbahnmarkierungen, eine Fräsung im Straßenbelag und Ergänzungen der Beschilderung vornehmen, um die Verkehrssicherheit am Übergang Badstrasse zu erhöhen.

Text/Foto: PM Gemeinde Pfronten

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close