Essen & TrinkenLeben

Raffinierte Suppen

Früher standen Suppen für alles andere als eine vollwertige Mahlzeit. Sie dienten eher dem Zweck, Kranke aufzupäppeln, wie zum Beispiel eine kräftige Hühnerbrühe. Mittlerweile sind die Suppen wahre Gaumenfreuden, die raffiniert zubereitet werden. Wir haben für Sie zwei Suppen-Rezepte, die leicht zum Nachkochen sind und trotzdem eine gewisse Raffinesse bieten. Gesund sind sie allemal, denn alle Nährstoffe bleiben in der Flüssigkeit erhalten. Nach einer langen durchzechten Nacht, zur Fastenzeit oder auch zum Abnehmen sind beide sehr gut geeignet.

Exotische Graupensuppe

Zutaten

• 125 g Perlgraupen (mittel)
• 500 ml kochend heißes Wasser
• 1 Zwiebel • 1 Knoblauchzehe
• 100 g Staudensellerie
• 200 g Möhren • 250 g Steckrüben
• 150 g Petersilienwurzeln
• 3 EL Speiseöl, z. B. Olivenöl
• 1 TL gemahlener Kurkuma
• 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
• 1 Lorbeerblatt • 1,20 l Brühe
• 1 Be. Crème fraîche (150 g)
• 2 EL gehackte glatte Petersilie
• Salz • frisch gemahlener Pfeffer
• Chiliflocken

Graupen mit dem kochend heißem Wasser übergießen und etwa 15 Min. quellen lassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Staudensellerie waschen, Möhren, Steckrüben und Petersilienwurzeln schälen. Gemüse in 1/2 cm kleine Würfel schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Gemüsewürfel und Gewürze hinzufügen und kurz andünsten. Graupen mit dem Wasser und Brühe hinzufügen. Das Ganze einmal aufkochen, dann bei schwacher Hitze mit Deckel etwa 30 Min. leicht kochen.

Crème fraîche und Petersilie unter die Graupensuppe geben. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Lorbeerblatt entfernen.

Kartoffel-
Zitronen-
Suppe mit Feldsalat-
Pesto

Zutaten

Feldsalat-Pesto:
• 10 g Pinienkerne • 40 g Feldsalat
• 6 EL Speiseöl, z. B. Olivenöl
• 10 g geriebener Parmesan
• Salz • frisch gemahlener Pfeffer

Kartoffel-Zitronen-Suppe:
• 1 unbehandelte Zitrone
• 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
• 100 g Zwiebeln
• 4 EL Speiseöl, z. B. Olivenöl
• 1 1/2 l Gemüsebrühe
• 2 Be. Crème fraîche (je 150 g)
• Salz • frisch gemahlener Pfeffer

Für etwa 6 Personen.

Zitrone heiß waschen, Zitronenschale von der Zitrone abreiben und den Saft auspressen.

Für das Feldsalat-Pesto die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller erkalten lassen. Feldsalat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Feldsalat, Pinienkerne, Öl, 1/2 TL Zitronenschale und Parmesan in einen Rührbecher geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffel-Zitronen-Suppe: Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Öl in einemTopf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln dazugeben, mit Brühe auffüllen und in etwa 15 Min. gar kochen. Etwa 1 TL Zitronenschale in die Suppe geben. Suppe pürieren und nach Belieben passieren. Crème fraîche unterrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe mit dem Feldsalat-Pesto anrichten.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Back to top button
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close