LebenSport & Freizeit

Eishockey U20-WM Div. I: Vierter Sieg im vierten Spiel

5:1-Erfolg gegen Weißrussland

Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat auch ihr viertes Spiel bei der 2019 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft gewonnen! Im Bundesleistungszentrum Füssen feierte die Mannschaft von U20-Bundestrainer Christian Künast einen 5:1 (3:0, 1:1, 1:0)-Erfolg gegen Weißrussland und übernimmt somit die Tabellenführung.

Die deutsche Mannschaft startete bedacht in die Partie, versuchte insbesondere den Weißrussen keine Torchancen zu bieten. In der vierten Minute prüfte Moritz Seider den weißrussischen Goalie Andrei Grishenko erstmals. Die DEB-Auswahl stand in der Verteidigung kompakt und erarbeitete sich in der Folge weitere Torgelegenheiten. Justin Schütz nutzte eine dieser Chancen und staubte in Überzahl zum 1:0 ab (8.). Die deutsche U20-Nationalmannschaft zeigte sich weiter eiskalt: Marco Bassler erhöhte in der 11. Minute auf 2:0 und Tim Wohlgemuth startete nur 64 Sekunden später einen Sololauf und vollendete furios zur Drei-Tore-Führung für Deutschland. Weißrussland tauschte im Anschluss ihren Torhüter: Nikita Tolopilo übernahm für Andrei Grishenko.

Die weißrussische Mannschaft steigerte zu Beginn des Mittelabschnitts ihre Offensivbemühungen und prüfte immer wieder den deutschen Goalie Hendrik Hane, der sich allerdings erneut als sicherer Rückhalt bewies. Schrecksekunde dann in der 27. Minute für die deutsche Mannschaft: Pierre Preto schlug nach einem Zweikampf in die Bande ein und lag minutenlang auf dem Eis. Der 19-Jährige konnte nach einer Behandlungspause nicht mehr weiterspielen. In der 29. Minute nutzte dann Weißrussland eine Powerplay-Situation zum ersten eigenen Treffer. Ivan Drozdov traf nach Vorarbeit von Maxim Sushko und Vladislav Yeryomenko. Die deutsche Mannschaft wirkte allerdings im Anschluss nicht geschockt, zog weiter ihr eigenes Spiel auf und wurde in der 32. Minute belohnt! Yannik Valenti nutzte den Platz, den ihm die Weißrussen gewährten, zog Richtung Tor und beförderte den Puck ins Tornetz – die 3-Tore-Führung war wiederhergestellt und hielt bis zur Drittelpause. 

Im Schlussabschnitt versuchten die Weißrussen nochmal alles und nahmen ihren Torhüter bereits in der 52. Minute bei eigener Überzahl vom Eis. Doch eine Aufholjagd konnten die Weißrussen nicht mehr starten, im Gegenteil: Dominik Bokk erhöhte für die deutschen Mannschaft sogar auf 5:1 (57.), welches zugleich den Endstand darstellte.

Die deutsche U20-Nationalmannschaft zieht damit an Weißrussland in der Tabelle vorbei und und spielt am Samstag (16.30 Uhr) gegen Frankreich im letzten WM-Spiel in Füssen. Tickets für die finale Partie der U20-Auswahl können noch an der Tageskasse erworben werden. Das Spiel kann weiterhin im Livestream verfolgt werden.

Christian Künast, U20-Bundestrainer: „Wir haben heute die nächste Steigerung der Mannschaft gesehen. Die Jungs haben sich haben eine tolle Leistung gegen einen der Favoriten abgeliefert und damit völlig verdient gewonnen.“

Deutschland: Hane (Mnich) – Ugbekile, Gawanke; Appendino, Seider; Wirth, Hüttl; Heinzinger, Preto – Schütz, Jentzsch, Bokk; Fischer, Brunnhuber, Valenti; Streu, Wohlgemuth, Lobach; Knobloch, Ehl, Bassler

Tore: 1:0 Schütz (8. / Ass.: Lobach, Bokk), 2:0 Bassler (11. / Brunnhuber, Wohlgemuth), 3:0 Wohlgemuth (12. / Hüttl), 3:1 Drozdov (29. / Sushko, Yeryomenko), 4:1 Valenti (32.), 5:1 Bokk (57. / Ehl)

Strafminuten: Deutschland 8 – Weißrussland 12

Weitere Statistiken

 

Text · Fotos: DEB/Benedikt Siegert

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.