Essen & TrinkenLeben

Rezept: Polenta

Polenta, der feine Maisgrieß, hat sich einen festen Platz in der Küche erobert. Geeignet zum Kochen und Backen ist er vielseitig einsetzbar und für süße wie herzhafte Rezepte geeignet. in Tirol wird die Polenta auch Plent, in Kärnten und der Steiermark auch Plentn genannt.

Als Arme-Leute-Essen hat auch eine süße Variante Verbreitung gefunden. Die Zubereitung ist einfach und besteht darin, den Brei aus Maisgrieß ähnlich einem Milchreis oder Grießbrei zu erwärmen. Am Teller angerichtet wird der Maisbrei mit Kristallzucker bestreut, der schnell flüssig wird. Es gibt neben dem einfachen Maisgrieß vorgegarten Polentagrieß, der die Zubereitung auf wenige Minuten verkürzt. Serviert wird Polenta traditionell einfach: als Brei mit kalter Milch übergossen, mit zerlassener Butter und Parmesan oder wie Pasta mit einer Sauce. Sie dient aber auch – Klößen vergleichbar – als Beilage zu geschmorten, kräftigen Fleischgerichten, Ragouts, Gulasch und Eintöpfen.

Zutaten

für das Rezept Cremige Polenta
350 ml Wasser oder Brühe
2 EL Butter
2 Be. Crème double (je 125 g)
80 g Maisgrieß (Polenta)
50 g geriebener Parmesan
1 EL gehackte glatte Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereiten:

Wasser oder Brühe, Butter und Crème double in einem Topf zum Kochen bringen. Maisgrieß mit einem Schneebesen einrühren, kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen und 10 Min. quellen lassen. Parmesan und Petersilie unterrühren und mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.

 

Text: pm (WIKIPEDIA) · Bild: Dr. Oetker

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.