LokalesTourismus

Nikolausmarkt in Füssen

Mittwoch, 5. Dezember, ab 16 Uhr

Der Füssener Nikolausmarkt, auch „Kloasamarkt“ genannt, kann wahrlich schon auf eine sehr lange Tradition zurückblicken. Viele Lechstädter verbinden damit Erinnerungen an ihre Kindheit, als sie als kleines Mädchen oder Bub mit leuchtenden Augen vom Nikolaus persönlich ihr „Kloasamännle“ bekommen haben. Wie gewohnt findet der Kloasamarkt, der auch in diesem Jahr wieder von der Füssener Werbegemeinschaft organisiert wird, immer an dem Mittwoch statt, der dem Nikolaustag am nächsten liegt. Er gilt nicht nur als beliebter Treffpunkt für Einheimische, er zieht alljährlich auch viele Gäste und Besucher der benachbarten Gemeinden oder aus dem Außerfern an.

Zwischen dem Schrannenplatz und dem Brotmarkt sorgen die Füssener Vereine für alles, was das vorweihnachtliche Herz begehrt. „Insgesamt 27 Stände und Buden werden es diesmal genau sein“, so Alexander Mayerhofer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. „Das Angebot reicht von verschiedenen kulinarischen Spezialitäten über Glühwein und Glühbier bis hin zu exotischen Getränken. Natürlich werden auch festlicher Schmuck oder weihnachtliche Accessoires angeboten. Die Vereine haben sich in diesem Jahr sehr viel einfallen lassen und garantieren auf alle Fälle viel Abwechslung.“ Im Rahmen des offiziellen Programms, das auf der Aktionsbühne am Schrannenplatz stattfindet, werden unter anderem Nachwuchskünstler aus Ludwigs Musical Academy auftreten. Genauso dürfen sich die Besucher auf einen rund 60-köpfigen Kinderchor freuen.

„Neu ist in diesem Jahr aber, dass die beliebten Kloasamännle nicht mehr vom Nikolaus am Schrannenplatz verteilt werden“, sagt Mayerhofer. „Denn das übernehmen künftig unsere Engel, die gleich an drei verschiedenen Stellen in der Brunnengasse auf die Kinder warten. Der Nikolaus, mit dem sich die Kinder auch fotografieren lassen können, wird dagegen auf Höhe des Hauses von Geigenbauer Radke, das sich ebenfalls in der Brunnengasse befindet, platziert sein.“ Seine Türen öffnet der Füssener Nikolausmarkt am Mittwoch, 5. Dezember, ab 16 Uhr. Im Anschluss wird es auch in diesem Jahr am Magnusplatz wieder ein Partyzelt geben, in dem der Abend ausklingt.

Text: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.