Veranstaltungen

Krampustreiben in Elbigenalp

Freitag, 30. November 2018

Seit 19 Jahren gibt es das Krampustreiben in Elbigenalp. Dieses Jahr findet die Veranstaltung am Freitag , 28. November statt. Vor 19 Jahren wurde das Spektakel von jungen „Duarfer“ Burschen ins Leben gerufen. Beim ersten Einzug 1999 wirkten zehn Krampusse mit – heute knapp 100. 1999 waren knapp 200 Besucher dabei – heute knapp 2000. Aber schon damals hat man sich auf die Tradition berufen. So dürfen in Elbigenalp nur handgeschnitzte Masken aus Holz mit „traditionellem“ Aussehen getragen werden. Von „Perchten“ oder anderen „Phantasie“-Larven möchte sich der Verein distanzieren.

Den Organisatoren war es auch von Anfang an wichtig, dass viele Kinder dieses Treiben besuchen, und so ein wenig die Angst und die Scheu vor den Krampussen genommen werden kann. Hier hat sich der Verein zum Ziel gemacht, dass während der ganzen Veranstaltung keinem Kind und keinem Erwachsenen etwas passiert. Beim Krampus-Lauf sollen die Show und das Präsentieren der Larven im Vordergrund stehen. So kann das Publikum die kunstvoll geschnitzten Meisterwerke bewundern. Das Krampustreiben – ein Spektakel für Jung und Alt, wo viel Feuer, Lichteffekte, Sound und natürlich das unverwechselbare Schellen der Glocken geboten werden. Im Mittelpunkt steht der Oberteufel, der sich jedes Jahr gegen die jungen Teufel behaupten muss. Aber auch die verschiedenen Wägen, welche in wochenlanger Arbeit vorbereitet werden, sind beim Publikum äußerst beliebt. Stolz sind die Krampusse auch auf ihre über 2 Meter große Teufelsmaske, die bei dem Spektakel immer mitgeführt wird. Dieser Kopf wurde im Jahr 2004 von Sigi Höllwarth und dem Verein hergestellt und gilt als die größte Maske der Welt. Am Anfang war das Krampustreiben ein Geheimtipp – heute ist es weit über die Grenzen von Elbigenalp hinaus bekannt.Neben den Krampussen ist natürlich der Nikolaus ein wichtiger Bestandteil des Treibens, welcher mit seiner Engelschar und dem Knecht Ruprecht für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei hat. Auch kulinarisch kommt man bei dieser Veranstaltung auf seine Kosten. Neben Glühwein, Punsch und anderen Getränken sind die „Ziachkiachle“ ein Muss für jeden Besucher! Wer dann noch nicht genug hat, kann sich bei der beliebten Krampus-Party bis in die frühen Morgenstunden bei Live-Musik vergnügen.

Termin: Freitag, 30.11.2018
Wo: Elbigenalp, bei der Kirche, ab 17:00 Uhr, Adventbasar
18:30 Uhr Nikolaus Einzug (jedes Kind bekommt ein kleines Geschenk)
ca. 19:00 Uhr Duarfer Krampustreiben mit Gastgruppen aus München, Heiterwang, Lähn, Pflach und aus dem restlichen Lechtal. Moderation: DJ TMOOR. Anschließend Krampusparty im beheizten Zelt mit „2er Beziehung + Band“ und „No Frame“ als Vorband.
Eintritt zur Party: 5,- EUR, Heimbringer Shuttlebusse nach Reutte und Steeg um 2.30 Uhr.

Untergiblen 23 · A-6652 Elbigenalp
+43 5634 5315 · www.lechtal.at

Text: Sabina Riegger · Bild: Lechtal Tourismus

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.