Veranstaltungen

Ein Filmfestival für Füssen am 13. und 14. November

Verleihung des NaturVision Filmpreises Bayern

Die Stadt Füssen bekommt ihr eigenes Filmfestival. Zwar werden dabei keine internationalen Filmstars, so wie es unter anderem in Venedig oder Berlin üblich ist, über den Roten Teppich flanieren. Dafür wird aber Mitte November in Füssen offiziell der „NaturVision Filmpreis Bayern“ verliehen, der direkt vom Film- und Fernsehfonds Bayern gestiftet wird. Immerhin ist das NaturVision Filmfestival mit über 15.000 Besuchern Europas größtes Festival für die Bereiche Natur-. Tier-, und Umweltfilm. Ausgezeichnet werden hier Filme, die entweder in Bayern produziert wurden, von einem bayerischen Filmemacher stammen oder sich einem explizit bayerischen Thema widmen.

Denn bereits seit siebzehn Jahren wird das Festival in Süddeutschland ausgetragen. Jeweils die besten aktuellen Filme zu den Themen Natur, Wildlife, Umwelt und Nachhaltigkeit aus aller Welt werden hier gezeigt. Nachdem das Festival zuletzt in der Film- und Medienstadt Ludwigsburg und im Bayerischen Wald ausgetragen wurde, suchten die Organisatoren nun nach einem neuen passenden Veranstaltungsort und sind mit dem Alpenfilmtheater in Füssen schnell fündig geworden. „Die Idee hat mir von Anfang an sehr gut gefallen“, sagt Kino-Betreiber Lars Doppler. „Dieses Festival passt nicht nur hervorragend in die Region, es passt auch zu unserer Kultur-Reihe Lechflimmern, die wir hier seit Jahrzehnten regelmäßig anbieten.“ Anstatt aber nur die drei für den Filmpreis nominierten Filme zu zeigen, wollte Doppler gleich noch einen Schritt weitergehen. Entstanden ist so ein zweitägiges Festival mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm, das in verschiedene Film-Blöcke unterteilt ist.

„Insgesamt sind es vierzehn verschiedene Filme“, erklärt Franziska Förstner von NaturVision. „Es sind die Gewinner-Filme aller Kategorien, in denen die Filmpreise jährlich vergeben werden. Wir zeigen also alle vierzehn erstplatzierten Filme.“ Höhepunkt des Festivals wird ohne Zweifel der Abend des zweiten Tages sein, wenn offiziell der Preisträger für den NaturVision Filmpreis Bayern ausgezeichnet wird. „Dafür werden Ausschnitte aus allen drei nominierten Filmen gezeigt, bevor dann der Filmpreis feierlich überreicht und anschließend der mit 3.000 Euro dotierte Gewinnerfilm gezeigt wird.“ Zudem sollen auch die Besucher des Festivals die Möglichkeit haben, mit den anwesenden Filmemachern ins Gespräch zu kommen. „An den beiden Tagen werden fast alle Filmemacher anwesend sein“, so Förstner. „Zudem möchten wir es an den Vormittagen auch den städtischen Schulen ermöglichen, in Schul-Sondervorstellungen die verschiedenen Filme in den Unterricht zu integrieren.“ Geht es nach den Wünschen der Organisatoren soll sich das NaturVision Filmfestival auch langfristig in Füssen etablieren. „Das hängt allerdings auch ein Stück weit von den Resonanzen der Besucher ab“, sagt Lars Doppler. „Aber ich glaube so ein Spektakel fehlt noch in unserer Stadt.“

Füssen aktuell verlost für das NaturVision Filmfestival jeweils 2 x 2 Festival-Tickets, die für beide Tage und alle Vorstellungen gültig sind. Schreiben Sie uns dafür einfach ein Mail mit dem Stichwort „NaturVision“ an die Adresse redaktion@fuessen-aktuell.de.

Text: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.