Veranstaltungen

Blaue Bühne Hohenschwangau – Oktober & November 2018

Mit

Marianne Sägebrecht

auf den Spuren ihres verehrten Bayernkönigs Ludwig II

Autobiographisches, märchenhaftes und lyrisch provokantes.
Ein ganz besonderer Leseabend mit einer ganz besonderen Schauspielerin!

Donnerstag, 04. Oktober,
19.30 Uhr, Eintritt 25 €
Im Schlossbräustüberl Hohenschwangau

Zur Person Marianne Sägebrecht:
Humorvoll, gradlinig, offen und stets mit einem köstlichen Schuss Selbstironie – dafür steht die beliebte Schauspielerin und Kabarettistin als Mensch und als Autorin auf der Bühne ein. Marianne Sägebrecht ist Lebenskünstlerin mit bayerischem Pragmatismus und Witz. Sie kämpft für ihre Ideale und immer für „echte“ Menschen – auch für diejenigen, die sich am Rande der Norm und Gesellschaft bewegen. Das zeigt sich in ihren Lebensweisheiten, von denen sie auf ihrer Tour zwischen Säge und Brecht jede Menge parat hat.

Marianne Sägebrecht beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit der Theaterwelt und erlangte dann 1984 den internationalen Durchbruch bei Film und Fernsehen. Wer kennt sie nicht aus „Zuckerbaby“, dem Kultfilm „Out of Rosenheim“ und „Rosalie goes shopping“. Sie stand mit Weltstars wie Richard Dreyfuss, Michael Douglas, Danny de Vito, John Malkovich und Gérard Dépardieu vor der Kamera. Für ihre herausragenden Arbeiten erhielt sie viele internationale und nationale Auszeichnungen wie den Bambi und das Bundesverdienstkreuz.
Schon in ihrer Kindheit nahm die Person des charismatischen König Ludwig II von Bayern einen großen Raum in der Seele der 10-jährigen Marianne ein. Stundenlang verweilte sie nach der Schule am Ufer des Starnberger Sees, wo ein Kreuz die Stelle des Todes König Ludwigs markiert.

Die Botschaft eines Fischers, der König hätte sein Leben durch Erschießen aufgrund seiner pazifistischen Grundhaltung und die kostspielige Umsetzung seiner von Marianne sehr verehrten phantastischen Bauten verloren, hatte sie zutiefst erschrocken. Sie entschied sich damals aus Angst, lieber von diesem Ort fernzubleiben.

Bis heute aber trägt die erwachsene Marianne ihre große Verehrung für König Ludwig II von Bayern in ihrem flammenden Herzen. In jahrelanger Recherche hat sie bezaubernde Geschichten aus dem Umfeld und Lebensraum des Königs entdeckt und gesammelt, die sie heute Abend im Schlossbräu Hohenschwangau mit ihren virtuosen Künstlerkollegen mit dem Publikum teilen möchte. Es sind Geschichten, die wahrscheinlich viele noch nicht kennen.

Marianne Sägebrecht verkörpert das pralle Leben und erteilt Ihnen gerne gute Ratschläge, mit denen es sich leichter leben lässt. Freuen Sie sich auf einen spannenden und heiteren Abend.

Musikalische Bereicherung
BRUONO HETZENDORFER: Piano, Gesang, eigene Kompositionen. Texte von Nietsche, Goethe u.a., musikalische Koordination
ATHANASIA KECHAGIA: Akkordeon
sowie ÜBERRASCHUNGSGÄSTE –
Lassen Sie sich einfach überraschen

Ursula Erber

liest „Die Schneekönigin“
von Hans Christian Andersen

Musikalische Begleitung: STEPHAN HOLSTEIN
Komposition, Improvisation und Geräusche auf Klarinetten und Saxophonen

Samstag, 03. November, 19.30 Uhr, und am
Sonntag, 04. November, 10:00 Uhr Kindermatinée
Im Palmenhaus des Museum der bayerischen Könige

Eintritt 12 €
Kinder
haben freien Eintritt

Hans Christian Andersen (*02.04.1805 †04.08.1875) ist der bekannteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks. Der Weltruhm Andersens ist auf den insgesamt 168 von ihm geschriebenen Märchen begründet, darunter unter anderem: „Die Schneekönigin“, „Des Kaisers neue Kleider“, „Das hässliche Entlein“, „Die kleine Meerjungfrau“, „Die Prinzessin auf der Erbse“ und viele mehr.

König Maximilian II. von Bayern wurde auf den dänischen Dichter aufmerksam und lud ihn mehrmals nach München ein. Auf einer Bootsfahrt auf die Roseninsel las Andersen dem König „Das hässliche Entlein“ vor.
H. C. Andersen war auch zwei Mal Gast auf Schloss Hohenschwangau, wo er auch den jungen Prinzen Ludwig und Otto Märchen vorlas.

Ursula Erber (*05.04.1934) stammt aus einer alten Münchner Künstlerfamilie. Nach ihrem Schauspielstudium begann sie ihre Karriere bei den Münchner Kammerspielen. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Hamburg unter dem Intendanten Gustav Gründgens und an weiteren bedeutenden Schauspielhäusern Deutschlands. Ursula Erber trat im Laufe ihrer inzwischen 68 Berufsjahren auch in Kellertheatern, auf Kleinkunstbühnen, in Kabaretts etc auf und verkörperte als Vollschauspielerin ganz unterschiedliche Rollen. Sie war auch in vielen TV-Rollen zu sehen, das Theater und die Bühne aber sind ihre Leidenschaften – nah am Publikum zu sein, das liebt sie.
Seit 2007 steht Ursula Erber ab der ersten Folge der TV-Serie „Dahoam is Dahoam“ als „Uri“ alias Theres Brunner vor der Kamera. Gradlinig, ironisch, gefühlvoll, humorvoll – so spielt sie ihre Rolle und so ist sie auch im privaten Leben. Wir dürfen uns auf ein wahrhaft märchenhaftes Wochenende mit einer ganz bezaubernden Schauspielerin freuen.

Stephan Holstein (*31.07.1963) ist ein international agierender Jazzmusiker. 1995 erhielt Holstein den bayerischen Staatsförderpreis als Jazzklarinettist.

Bei der Erzählung Ursula Erbers ist er ein kongenialer Partner. Mit Klarinette und Saxophon begleitet er die Geschichte, kommentiert, lässt die Wörter nachklingen oder er erfindet im Zusammenspiel neue kunstvolle musikalische Wendungen. Es entspinnt sich zwischen beiden, Erber und Holstein, ein angeregter und anregender Dialog über die Zeilen dieses rätselhaften Meistermärchens von Andersen in einer kalten Winternacht in einem herrlichen Schloss … märchenhaft.


Karten für die Veranstaltungen gibt es bei der Touristinformation Schwangau, Telefon: 0 83 62/8 19 80
und an der Abendkasse.

Kartenreservierung unter Telefon 08362/940174, SR Verlag GmbH, König-Ludwig-Promenade 13 f, 87629 Füssen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: blaue-buehne-hohenschwangau.de

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.