LokalesWirtschaft

Das „Eiscafé Sauerwein“

Konditorei bietet nun auch hausgemachtes Eis an

„Eiscreme Made in Schwangau“ gibt es seit Kurzem im Eiscafé Sauerwein in der Ortsmitte. Rund 16 verschiedene hausgemachte Eissorten bietet das traditionsreiche Bäcker- und Konditorunternehmen nun an und hat damit sein Angebot für die Zukunft enorm erweitert. Hinzu kommt ein großes Sortiment an alkoholischen Bränden und Likören, die gleich nebenan im Schwangauer Schlossbrauhaus hergestellt werden. Mit dieser Symbiose geht Alexander Sauerwein, der die Bäckerei zusammen mit seiner Frau Simone nun in der dritten Generation führt, eine Partnerschaft mit dem benachbarten Schlossbrauhaus ein, das zudem auch die Führung des Cafés übernommen hat.

„Da wir sehr gut zusammen passen, ist diese Erweiterung ein Gewinn für uns beide“, erklärt Sauerwein. „Wir ergänzen uns und gehen somit noch stärker in die Zukunft.“ Das sieht auch Schlossbrauhaus-Chef Andreas Helmer so. „Das Konzept mit dem bisherigen Angebot und dem hausgemachten Eis ist absolut zukunftsfähig“, ergänzt er. „Außerdem sind wir Nachbarn, die Wege sind also sehr kurz.“ Seit 1905 steht der Name Sauerwein für hochwertige Brot- und Kuchenspezialitäten in Schwangau. Das Team der Bäckerei und Konditorei sorgt dabei täglich für ein wechselndes Brotangebot, sowie eine große Auswahl an leckeren Kuchen, Torten und Kleingebäck oder Hochzeits- und Geburtstagstorten. Aber auch regionale Schmankerln wie Kaiserschmarrn, Spinatknödel, Kässpatzen und Salate werden angeboten. „Jetzt haben wir dazu auch noch eine umfangreiche Eiskarte“, sagt Alexander Sauerwein. „Es sind beliebte Sorten von Vanille über Erdbeer und Schokolade bis hin zu Stracciatella, Mango oder Joghurt-Amarena und Walnuss. An einem Schwangauer Eis arbeiten wir auch noch.“ Klassiker treffen hier auf Exoten, genauso aber auch Saisonales auf Fruchtiges. Außergewöhnlich dürfte dabei zwar das hausgemachte „Bier-Eis“ sein, das aus dem dunklen Bier des Schlossbrauhauses zubereitet wird, das aber exklusiv auch nur dort angeboten wird.

Insgesamt soll das Eis-Sortiment des Café Sauerwein ganzjährig abgerundet sein und stets für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Für die Zubereitung wird zudem ausschließlich Milch aus der heimischen Region verwendet. „Die bisherigen Resonanzen sind mehr als hervorragend“, so Alex Sauerwein. „Gäste wie auch Einheimische kommen oft immer wieder, um die verschiedenen Eissorten zu probieren.“ Zwar nicht ganz Bäckereispezifisch aber dennoch eine passende Ergänzung ist das zusätzliche Angebot an Spirituosen aus der Schwangauer Brennerei Schroll, die nun auch im Eiscafé verkauft werden. „Auch hier ergänzen wir uns als Partner“, freut sich Andi Helmer. „Von den Gästen wird das sehr gut angenommen.“ Geöffnet hat das „Eiscafé Sauerwein“ von Montag bis Freitag jeweils von 6:30 bis 18 Uhr, samstags von 6 bis 17 Uhr sowie sonn- und feiertags von 13 bis 18 Uhr.

Text · Bild: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.