LokalesTourismus

550 Jahre Schloss zu Hopferau

Das sicherlich älteste Schloss Deutschlands hat eine sehr bewegte Vergangenheit. Die Hopfer-Au war einst im Besitz der Herren von Hohenegg zu Vils. Diese traten die Hopfer-Au 1385 an die Herren von Freyberg ab, die dann zweimal ihre Ritter-Herrschaft teilten. Die Herrschaft Hopferau entsteht bei der zweiten Teilung 1467. Nach einem Zwiespalt zwischen Wilhelm und Sigmund von Freyberg-Eisenberg entstand 1468/1469 das Schloss Hopferau, auf dem die von Ritter Sigmund begründete Nebenlinie der Freyberg-Eisenberg zu Hopferau saß.

Ritter Sigmund von Freyberg-Eisenberg zu Hopferau muss eine bedeutende Persönlichkeit gewesen sein, denn er war bei allen wichtigen und pompösen Hochzeiten eingeladen. Das Schloss selbst erwarb sich auf Grund seines Komforts sehr schnell einen hervorragenden Ruf als Haus der Gastlichkeit und Behaglichkeit. Nach der Überlieferung beherbergte es, neben Rittern, Fürsten und anderen Adeligen, einige namhafte Persönlichkeiten.

Auch nach dem zweiten Weltkrieg konnte das Schloss bedeutende Geschichte schreiben, als Konrad Zuse in Hopferau Zuflucht suchte und im Keller des Mehllagers der damaligen Bäckerei (dem heutigen Schlossparkplatz) den Z4, den ersten elektromechanischen Rechner, baute und in Betrieb nahm. Seit 2011 gehört das Schloss zur BERA GmbH, die ihren Hauptsitz in Schwäbisch Hall hat. Dank seinem Besitzer steht das Kastell in einem hervorragenden Zustand da. Viel Geld hat das Unternehmen seit dem Kauf des Schlosses investiert, zuletzt in den Umbau 2013, bei dem moderne Elemente stilvoll in die historische Umgebung integriert wurden. Viele sind überzeugt, das Schloss sei ein Kraftplatz zum Energie auftanken und zur Ruhe kommen. Neben den gut besuchten kulturellen Veranstaltungen kommen jährlich etwa 100 Paare hierher, um sich im prächtigen Rittersaal, dem Standesamt des 550 Jahre alten Schlosses, trauen zu lassen. Doch nicht nur Hochzeitspaare finden den Weg nach Hopferau, die besondere Atmosphäre des Schlosses wird auch für Familienfeiern, Festivitäten oder Tagungen und Seminare genutzt. Das moderne Tagungszentrum bezieht seine Einzigartigkeit aus der Atmosphäre seiner Geschichte und sehr modernen Seminarausstattung.

Veranstaltungstermine im Mai

03. Mai 2018, Whiskey Tasting
Beginn: 19.30 Uhr, Preis pro Person: € 45,00

06. Mai 2018, Treppenhauskonzert: Guitar Piano Meeting mit Liviu Jean Manciu und Professor Herbert Wiedemann
Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: € 15,00

17. Mai 2018, Craft-Beer Tasting
Beginn: 19.30 Uhr, Preis pro Person: € 25,00

25. Mai 2018, Treppenhauskonzert: Harfe trifft Steirische und Percussion
Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: € 15,00

Bis 25. Mai 2018, Kunstausstellung „Im Schloss sind die Kühe los“ – Ausstellung der Allgäuer Künstlerin Margit Heuser
Besichtigung kostenfrei, täglich zu Schlossöffnungszeiten (11.00 – 22.00 Uhr)

Anlässlich des 550-jährigen Schlossjubiläums werden den Sommer über besondere Highlight-Veranstaltungen stattfinden.

Das Schloss-Restaurant ist Dienstag bis Sonntag ab 18 Uhr für Sie geöffnet. Interessierte können unter 08364 98489-0 vorab einen Tisch reservieren.

Schloss zu Hopferau · BERA GmbH
Schloßstraße 9-11 · D-87659 Hopferau
Tel.: 083 64 – 98 48 9-0 · Fax: 083 64 – 98 48 9-44
Email: info@schloss-hopferau.com
www.schloss-hopferau.com

Text: rie · Bild: Bera GmbH

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close

Werbeblocker erkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.