LokalesWirtschaft

Erste Sahne: Veronika Kößel und ihr Café Peramarta

Veronika Kößel weiß, was sie will. Sie wusste bereits nach der Schule, dass sie mal ein eigenes Geschäft haben würde. Es war nur eine Frage der Zeit und dafür brauchte sie die Ausbildung zur Bäckerin und Konditorin. Heute, mit 24 Jahren, hat sie ihr Ziel erreicht und die ganze Familie hilft mit.

„Peramarta“, so heißt ihr Café in Wildsteig, das sie im März 2016 eröffnete, genauer gesagt am 10. März, an ihrem Geburtstag. „Ich hatte Respekt vor der Selbstständigkeit. Wildsteig ist kein großer Ort“, erzählt sie. Ihr Konzept, eine Mischung aus Bistro, Bäckerei und Konditorei zu eröffnen, ist geradezu ideal. Das Café ist zu einem Treffpunkt für Alle avanciert. Nicht nur Wildsteiger finden den Weg dorthin – mittlerweile kommen die Gäste auch von außerhalb, die sich über den ungewöhnlichen Namen des Cafés wundern. „Es ist kein italienischer Name, was viele denken. Peramarta ist unser Hausname. Der Martl aus der Perau hat 1760 den Hof gekauft. Aus dem Martl aus der Perau ist in diesen vielen Jahren Peramarta entstanden“, erklärt die 24-Jährige kurz die Namensgeschichte. Die Namen „Café Alpenblick“ oder „Café Vroni“ waren ihr zu banal, obwohl das Café tatsächlich von der Terrasse aus einen schönen Ausblick auf die Alpenkette bietet.

Vieles macht Veronika Kößel anders. Für die Brote und das Kleingebäck hat sie keine Backmischungen. Die Mehle für die verschiedenen Brotsorten stellt sie selbst zusammen. „Wir haben weniger Brotsorten, dafür wechseln wir sie öfter ab. Es gibt immer wieder etwas Neues bzw. etwas Anderes“, so die junge Geschäftsfrau. Im Betrieb arbeiten alle mit. Mit alle ist die gesamte Familie und der Freund gemeint. Von Schwester bis zum Bruder, Mutter und Tante, sie alle sind im Geschäft dabei. „Ohne meine Familie ginge das alles hier nicht“, macht sie eine Handbewegung und deutet auf den Laden. Es ist ein schönes Café, einladend, hell und warm. Die Vitrine ist mit Kuchen und Torten bestückt und das Regal mit Broten. Im obersten, seitlichen Regal sind Adventskalender in einer Reihe aufgestellt. „Die kann man mit unseren Pralinen füllen lassen“, sagt sie und zeigt das leere Innenleben des Kalenders.

Von Oktober bis Mai stellt die Konditorin Pralinen her. „Momentan habe ich 14 verschiedene Sorten“, so die Wildsteigerin und erklärt, dass es nach der Pralinensaison Eis gibt. „Das stellen wir nicht selbst her, es kommt von der Herzogsägmühle und hat eine ausgezeichnete Qualität“. Qualität hat für Veronika Kößel oberste Priorität. Sie benutzt kein Früchtepulver oder fertig geschlagene Sahne für ihre Torten. Bei ihr muss alles frisch sein, wenn möglich sogar aus der Region. Ab 13 Uhr hat das Café geöffnet. Dann treffen sich zur späteren Zeit die Stammtischler. Sie sitzen gleich am Anfang am runden Tisch. Hier wird erzählt und diskutiert und es werden Neuigkeiten ausgetauscht. Der Eine oder Andere lässt sich den Mittagstisch schmecken. Die Auswahl ist gut. Es gibt Salate, Currywurst, Schnitzel, Tomatensuppe aber auch Brotzeiten und am Abend ab 18 Uhr die Heiße Brett`ln und Flammkuchen aus dem Steinofen. Bis 22 Uhr ist das Café in Wildsteig geöffnet. Jeden Samstag und Sonntag heißt es dann „zmorgascht“. Frei übersetzt heißt das, es gibt Frühstück von 9 bis 13 Uhr, ideal für Jene, die gerne etwas länger schlafen. Richtig gute Burger mit selbstgemachten Burger-Semmeln gibt es jeden letzten Freitag und Samstag im Monat ab 18 Uhr.

Der 24-Jährigen gehen die Ideen nicht aus. Sie ist überall da, wo sie kreativ sein kann. Ihre Motiv- und Hochzeitstorten sind Kunstwerke für sich. Abgehoben ist sie deswegen nicht, warum auch. Arbeiten und Anpacken hat sie gelernt, so wie ihre Geschwister auch. Veronika Kößel ist eben anders, kreativ anders.

Ihre Pralinen und vieles andere mehr ist auf dem Weihnachtsmarkt zu sehen. Es gibt Gulasch aus dem Kessel, Halbmeter Wurst und vieles andere mehr. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Samstag, 9. Dezember um 16 Uhr mit dem Wildsteiger Kirchenchor. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt an beiden Tagen bis 21 Uhr.

Text · Bild: Sabina Riegger

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Werbeblocker enrkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.