BrauchtumLeben

Füssen im Mittelpunkt der Allgäuer Trachtler

90. Gaufest des Oberen Lechgau- Verbands
28. – 30. Juli 2017

Authentisches Brauchtum, traditionelle Volksmusik und nicht zuletzt einen farbenprächtigen Trachten-Festzug mit mehr als 5.000 Teilnehmern kann man vom 28. bis 30. Juli 2017 in Füssen erleben. Dann feiert der Obere Lechgau-Verband hier sein 90. Gaufest. Da es kaum eine Region in Bayern mit so vielen Trachten- und Heimatvereinen gibt, sind für den großen Festzug jetzt schon 53 Trachtenvereine, 29 Musikkapellen und 10 Festwagen angemeldet. Er schlängelt sich am 30. Juli ab 13.30 Uhr über vier Kilometer durch die Kemptener Straße und die Altstadtgassen. Weitere Programmhöhepunkte sind die Veranstaltungen im Festzelt auf dem Füssener Festplatz: Beim „Boarischen Volkstanzabend“ am 28.07. spielen ab 19.00 Uhr die bayernweit bekannten Kapellen „Oimsummermusi“ aus Mittenwald und „Diefatshefara Blasmusik“ auf. Zwischendurch zeigen die Roßhauptener Goaßlschnalzer, was sie können. Den Gauheimatabend am 29.07. um 20.00 Uhr gestalten die Mitgliedsvereine gemeinsam und musikalisch begleitet von der Harmoniemusik Füssen. Beim Frühschoppen, zu dem die Besucher am 30.07. ab 10.30 Uhr im Festzelt oder in dem davor aufgebauten Biergarten Platz nehmen können, treten die Jugendgruppen der Vereine auf. Den musikalischen Ausklang am Sonntagabend gegen 18.00 Uhr übernimmt die Musikkapelle Weißensee, die ebenso bei den drei Festtagen mitwirkt wie die Nachbarkapellen aus Hopfen am See, Rieden und dem Tiroler Städtchen Vils. Die Schirmherrschaft für das Gaufest hat Herzog Franz von Bayern übernommen. Ausrichter ist der 1900 gegründete Gebirgstrachten- und Heimatverein „D’Neuschwanstoaner“ Stamm Füssen e.V., der auf www.neuschwanstoaner.de das komplette Programm präsentiert.

Text · Bild: Veranstalter / FTM


D‘Oberlandler aus Milwaukee beim Gautrachtenfest Füssen

Nicht nur viele Vereine und Kapellen des Oberen Lechgau-Verbands oder aus dem benachbarten Außerfern werden dabei sein, auch einige Partnervereine haben sich zu dem Jubiläumsfest angekündigt.

Die weiteste Anreise dürfte ohne Zweifel die „S.V.E.V. D‘Oberlandler“ haben, die aus dem etwa 7.200 Kilometer entfernten Milwaukee, der größten Stadt im US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin anreisen. Für den Verein laufen die Vorbereitungen für das Gautrachtenfest ebenfalls auf Hochtouren, erzählt Cindy Herz im Interview mit Füssen aktuell.

Seit wann seid Ihr Partnerverein?
Unsere Vereine, die D‘Neuschwanstoaner und D‘Oberlandler, sind schon seit 1973 befreundet, offizieller Partnerverein sind wir seit 2003.

Wie hat das angefangen mit dieser engen Freundschaft?
Meine Eltern, John und Carol Schaefer haben auf einer Reise 1973 Karl und Erika Versal bei einem Trachtlerjubiläum in Kaiserslautern kennen gelernt. Mein Vater war damals Vorsitzender unseres Trachtenvereins. Sie wurden gute Freunde und haben sich gegenseitig öfters besucht. 1977 sind die D‘Neuschwanstoaner dann zum ersten Mal zu einem Gaufest des Gauverband Nordamerika nach Milwaukee gekommen. Seitdem sind die beiden Vereine eng befreundet. 1980 waren wir dann zum ersten Mal in Füssen. Das war auch meine erste Reise nach Füssen und Deutschland. Jetzt im Juli ist es bereits mein neunter Urlaub in Deutschland. Es ist für mich „da hoam“. Es ist da, wo meine Herz zuhause ist.

Gibt es auch Verwandschaft hier in oder um Füssen?
Ja da gibt es mittlerweile ein paar, eines unserer „Dirndl“, Terry Brzykcy, hat einen Bua aus Füssen, den Yogi Neumann von D‘Neuschwanstoaner geheiratet, sie wohnen auch dort.

Kennt man die Füssener bei Euch da drüben?
D‘Neuschwanstoaner sind bekannt bei den Vereinen des Gauverbands Nordamerika. Sie waren der erste bayerische Verein, der zu einem unserer Gaufeste gekommen ist.

Welche Erinnerungen habt Ihr an Füssen?
Wir haben viele Erinnerungen an Füssen, vor allem an die Alphorngrüße, die wir uns jedes Mal anhören. Genauso erinnern wir uns aber auch gerne an den Freundschaftsabend am Tegelberg oder die schlechte Senfsuppe, dazu an viele Tage Reise im Bus, aber am meisten erinnern wir uns an die guten Freunde.

Mit wievielen Leuten werdet Ihr kommen und wie groß ist die Vorfreude auf das Gautrachtenfest bei Euch?
Dieses Jahr kommen wir mit 24 Mitgliedern und unserer Fahne, beim Gaufest werden wir dann einen Ehrentanz machen. Einige Mitglieder waren damals 1980 zwischen 10 und 20 Jahren alt, jetzt kommen sie das erste Mal seitdem wieder zurück nach Füssen und bringen sogar ihre Kinder mit. Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Freundschaft weiter bestehen bleibt. We are super excited and counting down the days! 🙂

Text: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Close
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Werbeblocker enrkannt

Bitte unterstütze uns, indem Du den Werbeblocker auf unserer Seite abschaltest.