Kurz berichtetLokales

EWR unterzeichnet Erdgaskonzessionsvertrag mit Pfronten

Elektrizitätswerke Reutte und Gemeinde festigen ihre Zusammenarbeit

Die Elektrizitätswerke Reutte und die Gemeinde Pfronten haben ihre Zusammenarbeit verlängert und erneut gefestigt. Vor Kurzem wurde der Erdgaskonzessionsvertrag offiziell unterzeichnet. Dazu hatten die Geschäftsführer der Elektrizitätswerke Reutte und Erdgas Allgäu Ost in die EWR Betriebsstelle nach Pfronten eingeladen. Dabei verpflichteten sich die Verantwortlichen zu weiteren zwei Jahrzehnten der Zusammenarbeit bei der Gasversorgung der Ostallgäuer Gemeinde. Die schon über 100 Jahre andauernden Geschäftsbeziehungen zwischen dem Ort und dem Reuttener Energieversorger wurden dadurch erneut gefestigt. Schließlich sei es nicht realistisch, eine Energiewende ohne Gas zu erreichen, der Ausbau des Netzes ist daher unabdingbar.

Anlässlich des Unterzeichnungstermins präsentierte das Unternehmen auch gleich seine neu installierte Brennstoffzelle in der Betriebsstelle  Pfronten (Füssen aktuell berichtete).

Mit der Zelle, die nahezu geräuschlos und in etwa so groß wie ein Kühlschrank ist, kann in der idealen Kombination mit einer Photovotaikanlage über das ganze Jahr hinweg kontinuierlich Strom erzeugt werden. Dabei funktioniert die Brennstoffzelle im Prinzip wie eine herkömmliche Batterie, mit dem großen Vorteil, dass bei diesem Prozess keine giftigen Chemikalien verwendet werden, die danach aufwändig entsorgt werden müssen. Denn bei der Umwandlung der Energie in Strom entsteht innerhalb der Brennstoffzellen lediglich sauberes Wasser. Bereits seit rund fünfzehn Jahren beschäftigt sich das EWR mit dieser neuen Technik. Seit 2012 beteiligt sich das EWR damit außerdem an einem bundesweiten Feldversuch, der bisher nur positive Ergebnisse mit sich gebracht hatte. Die Daten, die dabei rund um die Uhr gesammelt werden, werden ausgewertet, um Statistiken zu erstellen und um die Geräte im Langzeitversuch zu beobachten.

Text · Bild: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024