LokalesTourismus

Erstes Bett & Bike Sport Hotel in Bayern

Region will noch mehr Identifikation mit Radlern

Die Stadt Füssen hat seit wenigen Wochen ihr erstes offizielles Bett & Bike Sport Hotel. Mit diesem Zertifikat hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club Deutschland nun das Hotel Sommer ausgezeichnet, als erstes Hotel in Bayern. Die Auszeichnung stellt eine Spezialzertifizierung dar, die besonders sportlich ausgerichtete Unterkünfte hervorheben möchte. Um dieses Zertifikat zu erhalten, muss der Gastbetrieb allerdings auch einige Anforderungen erfüllen, erklärt ADFC Regionalmanagerin Gabriele Irrek: „Dazu gehören zum Beispiel ein paar Besonderheiten wie ein diebstahlsicherer Raum, eine kleine Werkstatt mit Spezialwerkzeug für Wartungs- und Reparaturarbeiten oder die Versorgung mit Karten, Wetterinfos oder der passenden Verpflegung für Touren.“

Das Hotel Sommer erfüllt alle angeforderten Kriterien, besonders aber steht hier das Thema Rennrad im Mittelpunkt. Dafür stehen den Gästen auch Räder zum Ausleihen zur Verfügung, zudem bietet das Hotel auch geführte Rennradtouren an. „Für uns ist das ein nächster Schritt und gleichzeitig eine wichtige Erweiterung“, erklärt Wolfgang Sommer. „Es beißt sich auch in keinster Weise mit den Wellness-Gästen, die hierher kommen, um sich zu entspannen oder hier die Ruhe genießen wollen. Unter Wellness verstehe ich die Kombination aus Entspannungsmöglichkeiten, einer guten Küche, einem tollen Ambiente, aber auch aus Möglichkeiten, sich zu bewegen. Hierfür bieten wir viele Voraussetzungen, das lässt sich also alles hervorragend miteinander verbinden. Schließlich ist der Wellnessgast ja grundsätzlich kein unsportlicher Gast.“ Wolfgang Sommer möchte die sportliche Note seines Hauses künftig noch mehr betonen. So sollen es gerne noch mehr radelnde Gäste werden, die Anzahl der geführten Radtouren gegebenenfalls ausgebaut werden. Rund 560 Gastgeber sind es in der Lechstadt, über 20 davon verfügen bereits über das allgemeine Zertifikat Bett & Bike, damit ist Füssen führend im gesamten Freistaat. Mit dem Spezialzertifikat Bett & Bike Sport beginnt nun eine neue Ära. Denn touristisch gesehen unterstreicht diese Auszeichnung die konkrete Positionierung der Region. „Das Allgäu ist eine Wander- und Radregion“, so Füssens Tourismuschef Stefan Fredlmeier. „Das hat sich in den vergangenen Jahren in mehreren Etappen enorm entwickelt. Die Radrunde Allgäu oder die Schlossparkrunde sind dabei nur ein paar der zahlreichen Möglichkeiten, die wir geschaffen haben, egal ob für Radwanderer oder sportlich ambitioniertere Fahrer wie Rennradler.“

Füssen soll das Alpen-Rad-Portal werden
Dabei ist dieser Prozess noch lange nicht abgeschlossen, erklärt Fredlmeier. Mit einer weiteren Fernwanderroute, die in Kürze präsentiert werden soll, wird dann auch das Thema Mountainbiking künftig mehr in den Fokus gerückt. Zudem wird beim Blick in die Zukunft auch schnell klar, wie viel Potential hier noch zur Verfügung steht. „Ich denke, in 10 Jahren werden wir noch mehr Rad-Gastgeber haben, eine bessere Infrastruktur für Radler oder Ladestationen für E-Bikes. Einer der wichtigsten Punkte wird die Nutzung von Bus und Bahn für Radler sein, hier ist der Bedarf nach wie vor groß, denn bisher dürfen E-Bikes nicht von den Bussen mitgenommen werden. Das angestrebte strategische Ziel ist es“, betont der Tourismuschef, „Füssen zu dem Alpenradportal zu machen, sowohl im Genuss- wie auch im sportlichen Bereich.“ Einen weiteren entscheidenden Schritt in diese Richtung hat das Hotel Sommer bereits getan, andere Gastgeber sollen nun folgen, so der Wunsch der Touristiker.

Text · Bild: Lars Peter Schwarz

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024