Kurz berichtetLokales

Ein gelungenes Abschiedsfest für Alfred Vogler

Vor 33 Jahren trat er seinen Beruf als Mesner an

Mit herzlichen Worten bedankten sich Kirchenpflegerin Dorle Läubin und Pfarrer Frank Deuring nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche zu den Acht Seligkeiten bei Mesner Alfred Vogler, der mit Ablauf des Monats Oktober in den Ruhestand verabschiedet wird. Vor 33 Jahren trat er seinen Dienst in der Pfarrei im Füssener Westen an und ist in den vielen Jahren so etwas wie eine  Institution geworden.   Großes Engagement, Freude am Beruf und sein Wissen um die Liturgie zeichneten ihn aus. Ein großes Anliegen war für Ihn immer der  festliche Kirchenschmuck und die Gestaltung der Weihnachtskrippe. Auch als Hausmeister im Kindergarten galt: „Nicht verzagen – Alfred fragen“, er wusste für viele Probleme immer eine praktische Lösung.

Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung organisierten im Pfarrheim ein gelungenes Abschiedsfest für den ausscheidenden Mesner, mehr als 100 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Text · Bilder: Manfred Sailer

Verwandte Artikel

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Nacht der Musik 2024