LokalesWirtschaft

Haus am Forggensee / Yoga Zentrum Allgäu

30 Jahre Gästehaus

Haus am Forggensee

In einem  Gästehaus, wo jährlich mehr als tausend Menschen übernachten, erlebt man als Betreiber in dreißig Jahren einiges und könnte so manche Geschichte erzählen. Anlässlich des 25- jährigen Bestehens haben wir schon in einer früheren Ausgabe (5. Juli 2010) über die Familie vom Bovert berichtet. Nun hat das Haus am Forggensee 30 Jahre gut überstanden und es gibt wieder Neuigkeiten.

Geschäftsübergabe 2014

Im vergangen Jahr hat Heidrun vom Bovert im Alter von 75 Jahren das Geschäft an ihren Sohn, Hartmut vom Bovert, übergeben, doch wer sie kennt, weiß, dass sie auch jetzt, “im Stand der Ruhe” nicht untätig bleiben kann. Als gute Seele des Hauses ist sie auch weiterhin für die Gäste da und erfreut so manche Besucher mit ihren legendären” Histörchen und Gedichten“, die man unter www.gedichte2012.blogspot.de finden kann.

FA_07_15_Yogazentrum06

Erste Aufgaben für den neuen „Chef”

Hartmut vom Bovert, der neue “Chef”, wie seine Mutter in scherzhaft nennt, bekam es gleich mit der Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen für das Gästehaus zu tun. Da die Vorstellungen in Bezug auf die Notwendigkeit und den Umfang der Maßnahmen nicht deckungsgleich bei Behörden und dem Betreiber waren, gab es nach zähem Ringen und der Suche nach dem Machbaren schließlich eine Lösung, die für alle Seiten befriedigend war.

FA_07_15_Yogazentrum05

Umgestaltung der Website
www.haus-forggensee.de
Als nächste wichtige Aufgabe stand die Neugestaltung der Website auf dem Programm. “Neben der persönlichen Empfehlung durch zufriedene Gäste ist die Website für uns das wichtigste  Werbemittel”, so Hartmut vom Bovert und auf die Frage, worauf er bei der Gestaltung geachtet hat: auf wesentliche Informationen und gute Bilder.

Was wird sich im Haus am Forggensee ändern?
Da alles im ständigen Wandel ist, besteht die Herausforderung darin, auf Augenhöhe mit dem Wesentlichen zu bleiben.
Und was ist das Wesentliche für Sie?
„Menschlichkeit in der Gastlichkeit!“

Text · Bild: privat


10 Jahre Yoga Zentrum in Füssen

Herr vom Bovert, wie wir im nebenstehenden Bericht erfahren haben, führen Sie ein Gästehaus und unterrichten außerdem als Yogalehrer fast täglich Kurse in Yoga und Meditation.

Wie geht touristisches Tagesgeschäft mit meditativer Yogapraxis zusammen?
Darin liegt kein Widerspruch. Im Yoga geht es um die Entwicklung von Bewusstsein, welches sich dann in allem, was man tut, ausdrückt. Es beruht auf einem falschen Verständnis, zu glauben, dass Yoga nur auf der Matte oder dem Meditationskissen stattfindet. Echte Yogapraxis berücksichtigt und fördert alle Teile unserer Persönlichkeit und berührt und vertieft alle Bereiche unseres Lebens.

Aus welchem Grund kommen die Menschen zum Yoga?
Einige wünschen sich mehr Beweglichkeit und Fitness. Andere wiederum möchten Stress reduzieren und den Geist zur Ruhe bringen. Es gibt auch Personen, die mit einem ganz konkreten Anliegen kommen, z. B. etwas gegen ihre Rückenschmerzen zu tun. Einmal gab ein Mann als Grund für sein Kommen an, seine Frau wolle, dass er Yoga mache. Die Beweggründe sind also sehr verschieden.

Kommen auch Hotelgäste in ihre Kurse?
Das ist eher die Ausnahme. Die Kurse richten sich vor allem an Einheimische, die regelmäßig kommen und über längere Zeit teilnehmen. Im Winterhalbjahr biete ich Wochenend-Seminare und Intensivwochen an, wo auch Auswärtige kommen.

Ist Yoga in der Gesellschaft angekommen?
Ja, absolut. Wer inneren Frieden und Harmonie erleben will, kommt an Yoga nicht mehr vorbei. Wir leben in einer hoch beschleunigten, digitalisierten, konsumsüchtigen Leistungsgesellschaft, wo zunehmend mehr Menschen unfähig sind, zu sich selbst, zu andern und der Natur eine echte und tiefe Beziehung einzugehen. Das zerstörerische Potential unbewusster Menschheit ist schon sehr groß und das Yoga-Bewusstsein steht als Gegenpol für “Entschleunigung”, “Entsüchtung”, Bescheidenheit und Besinnung auf das Wesentliche. Und einen Bewusstseins-Wandel braucht unsere Gesellschaft dringend.

Danke für das Gespräch.

Neue Kurse beginnen ab 14. September!
Die genauen Termine für Yoga-Anfänger- und Meditation-Einführungskurse finden Sie
unter www.yogazentrum-allgaeu.de
Tel.: 0 83 62 – 3 80 88

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!